kirchbau-Logo   Kirchen in Deutschland nach Postleitzahlen 42000 - 42999 LogIn
StartseiteDetailsuche

Ansichten:
73 Kirchen gefunden. Anzeige-Ansicht: "vollliste". Sortierung nach Postleitzahlen.

42103 Wuppertal-Elberfeld: kath. Kirche St. Laurentius (1847)
ADRESSE: Friedrich-Ebert-Strasse 22, 42103 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 55


42103 Wuppertal-Elberfeld: ev.-reform. Neue reformierte Kirche (1858)
ADRESSE: Sophienstrasse 3b, 42103 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 63


42103 Wuppertal-Elberfeld: evang. Alte reformierte Kirche (1689)
ADRESSE: Kirchplatz 2, 42103 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42105 Wuppertal-Elberfeld: kath. Herz-Jesu-Kirche (1886)
ADRESSE: Ludwigstrasse 54, 42105 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 66
Baubeginn: Mai 1884 • Weihe: 30. September 1886


42105 Wuppertal-Elberfeld: evang. Diakoniekirche (1850)
ADRESSE: Neue Friedrichstrasse, 42105 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 48


42105 Wuppertal-Elberfeld: orth. Kirche der Heiligen Gottesmutter
ADRESSE: Hombüchel 55, 42105 WuppertalBLand: Nordhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 25


42105 Wuppertal-Nordstadt: ev.-unierte Friedhofskirche (1898)
ADRESSE: Hochstrasse 15, 42105 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-Nord < Kirchenkreis Wuppertal < Evangelische Kirche im Rheinland

Neuromanischer Zentralbau. Sehr kurze Kreuzarme am Hauptraum mit achteckigem Vierungsturm.
Turmhöhe: 64 • Sitzplaetze: 1020
1894-98 durch Johannes Otzen für die reformierten Christen der Elberfelder Nordstadt erbaut • 1981 Zusammenschluß der Ev.-Luth. Auferstehungskirchengemeinde Wuppertal-Elberfeld und der Ev.-Ref. Gemeinde Elberfeld-Nord
Web: www.elberfeld-nord.de, de.wikipedia.org/wiki/Friedhofskirche_(Wuppertal)
Kontakt: Evangelisches Verwaltungsamt Wuppertal, Kirchplatz 1ja, 0202 / 97440-0

Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild

42107 Wuppertal-Elberfeld: kath. Kirche St. Marien (1886)
ADRESSE: Wortmannstrasse, 42107 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42107 Wuppertal-Elberfeld: evang. Thomaskirche (1910)
ADRESSE: Opphofer Strasse 60, 42107 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 25


42115 Wuppertal-Elberfeld: kath. Kirche St. Joseph (1911)
ADRESSE: Vogelsaue 11, 42115 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42117 Wuppertal-Elberfeld: säkularis. Trinitatiskirche (1878)
ADRESSE: Arrenberger Strasse 10, 42117 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 57


42119 Wuppertal-Elberfeld: evang. Christuskirche (1901)
ADRESSE: Unterer Grifflenberg 65, 42119 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 70


42119 Wuppertal-Elberfeld: kath. Kirche St. Suitbertus (1899)
ADRESSE: Chlodwigstrasse 27, 42119 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42119 Wuppertal-Elberfeld-Südstadt: evang. Johanneskirche (1949)
ADRESSE: Altenberger Str. 25, 42119 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-Südstadt < Kirchenkreis Wuppertal < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Erbaut 1948/1949 als eine der 43 Notkirchen des Architekten Otto Bartning nach dem Notkirchenprogramm des Evangelischen Hilfswerks für die Evangelisch-lutherische Gemeinde Elberfeld.
1948-49 erbaut durch Otto Bartning • 1963 Buntglasfenster • 1967 Anbau Jugend- und Gemeindezentrum. • 1970 Vereinigung der Evangelisch-reformierten Gemeinde Elberfeld-Südstadt und der Evangelisch-lutherischen Christuskirchengemeinde Elberfeld
Web: www.evangelisch-suedstadt.de, de.wikipedia.org/wiki/Johanneskirche_%28Wuppertal%299
Kontakt: Evang. Gemeindebüro Johanneskirche, Frau Zorn / Pfarrer Monhof, Worringer Str. 71ja, 0202 / 426900, gemeindebuero.obere.suedstadt@t-online.de

Vorschaubild
Gemeindehomepage
Vorschaubild
Foto: Gemeindehomepage

42119 Wuppertal-Südstadt: ev.-unierte Christuskirche (ursprl. 1901)
ADRESSE: Unterer Grifflenberg 65, 42119 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-Südstadt < Kirchenkreis Wuppertal < Evangelische Kirche im Rheinland

Kirche im Basilika-Stil, früher Neorenaissance-Kirche auf Kreuzform.
Turmhöhe: 70
1899-1901 erbaut durch Plange, Walcker-Orgel (41 Register) • 1943 Kriegszerstörung, danach Material zum Wiederaufbau der Stadt verwendet • 1948 Gemeindesaal innerhalb der Ruine • 1953 Kirchbauverein gegründet • 1955-1956 Neubau durch Baurat Vogel auf den Grundmauern der alten Kirche • 1962 dreimanualige Schuke-Orgel • 1970 Vereinigung der Evangelisch-reformierten Gemeinde Elberfeld-Südstadt und der Evangelisch-lutherischen Christuskirchengemeinde Elberfeld
Web: www.evangelisch-suedstadt.de, de.wikipedia.org/wiki/Christuskirche_(Wuppertal-Elberfeld)
Kontakt: Evang. Gemeindebüro Christuskirche, Holzer Str. 30aja, 0202 / 423952, gemeindebuero.untere.suedstadt@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Gemeindehomepage

42275 Wuppertal-Barmen: evang. Gemarker Kirche (ursprl. 1890)
ADRESSE: Zwinglistr. 5, 42275 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Gemarke-Wupperfeld in Barmen < Kirchenkreis Wuppertal < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Historistische eklektizistische Kirche, nach Kriegszerstörung stark verändert wiederaufgebaut.
Turmhöhe: 70
1888-90 erbaut durch Bummerstedt & Berger • 1943 Kriegszerstörung • verkleinerter Wiederaufbau in modernen Formen bis 1955
Ort der Verabschiedung der Barmer Theologischen Erklärung 1934.
Web: www.gemarke-wupperfeld.de, de.wikipedia.org/wiki/Gemarker_Kirche
Kontakt: Evang. Gemeindeamt Gemarke, Sternstr. 42ja, 0202 / 97441-180, info@gemarke-wupperfeld.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto aus wikipedia: scribo

42275 Wuppertal-Oberbarmen-Schwarzbach: säkularis. Immanuelskirche (1869)
ADRESSE: Sternstraße, 42275 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Neugotische Kirche. Dreischiffige Halle in offener Holzkonstruktion mit Stahlstützen.
1867-69 als reformierte Kirche des Stadtteils Wupperfeld erbaut durch E.H. Glüer • Purifizierung in 50er-Jahren • 1967 Schuke-Orgel mit 54 Registern • 1983/84 nach der Vereinigung der lutherischen mit der reformierten Gemeinde Wupperfelds Umbau zur Konzertkirche durch H.D. Lang.
Kirche wird durch Spenden und einen Trägerverein unterhalten.
HEILIGE(r): Immanuel.
Web: www.immanuelskirche.de, de.wikipedia.org/wiki/Immanuelskirche_(Wuppertal)
Kontakt: Trägerverein Immanuelskirche e.V., Normannenstr. 24ja, 0202 / 641969
Quelle(n): kunst und kirche 55(1992)212f.
Vorschaubild
Vorschaubild

42277 Wuppertal-Oberbarmen: kath. Kirche St. Johann Baptist (1890)
ADRESSE: Krühbusch 32, 42277 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
2 je 59,2 Meter hohe Türme
Turmhöhe: 59
1888 bis 1890 erbaut * Weihe am 20. November 1890


42277 Wuppertal-Oberbarmen: evang. Wichlinghauser Kirche
ADRESSE: Westkotter Strasse 177, 42277 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42281 Wuppertal-Barmen: evang. Erlöserkirche (1914)
ADRESSE: Stahlstrasse 9, 42281 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42283 Wuppertal-Barmen: evang. Alte Christuskirche Barmen [nicht mehr bestehend]
ADRESSE: Oberdörnen 82, 42283 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Länge insgesamt: 42 • Turmhöhe: 75
1885 bis 1887 erbaut * am 30. Mai 1943 bei einem Luftangriff zerstört * Ruine 1955 abgerissen


42285 Wuppertal-Barmen: kath. Herz-Jesu-Kirche Barmen (1903)
ADRESSE: Hünefeldstrasse 52, 42285 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 29
von Juni 1902 bis November 1903 erbaut
Web: de.wikipedia.org/wiki/Herz_Jesu_(Barmen)


42285 Wuppertal-Barmen: evang. Unterbarmer Hauptkirche (1832)
ADRESSE: Martin-Luther-Strasse 16, 42285 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42285 Wuppertal-Unterbarmen: ev.-unierte Pauluskirche (1881)
ADRESSE: Pauluskirchstr. 8, 42285 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen < Kirchenkreis Wuppertal < Evangelische Kirche im Rheinland

Neuromanische Backsteinsaalkirche. Repräsentativer Turm.
Turmhöhe: 47 • Innenhöhe: 11 •
1822 Gründung der Vereinigt-Evangelischen Gemeinde Unterbarmen • 1881 Kirchenbau • 1882 Ibach-Orgel • 1934 neue Orgel • 1964 Gemeindeteilung in die neuen Gemeinden Mitte, Ost, Süd und West • 1966 neue Orgel mit Innenumbau: Altar, Kanzel und Orgel an Kirchennordseite, neues Gestühl • ca. 1990 lose Stuhlmöblierung • 1991-2002 Nutzung durch Universität als Vorlesungssaal • seit 1995 Unterhalt der Kirche durch den "Freundeskreis Pauluskirche Unterbarmen e.V." • 2006 Vereinigung der Gemeinden Ost, Mitte und West zur Evangelischen Kirchengemeinde Unterbarmen
Web: www.evangelisch-in-unterbarmen.de, de.wikipedia.org/wiki/Pauluskirche_(Wuppertal)
Kontakt: Evangelische Gemeinde Unterbarmen, Sternstr. 40
Quelle(n): www.uni-wuppertal.de
Vorschaubild
Aus: www.uni-wuppertal.de

42285 Wuppertal-Unterbarmen: evang. Unterbarmer Hauptkirche (1832)
ADRESSE: Martin-Luther-Str. 16, 42285 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen < Kirchenkreis Wuppertal < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Neobyzantinische Saalkirche, früher mit dreiseitigen Emporen und Zwillingstürmen im Westbau. Jetzt Hallenkirche mit Westempore. Gemeindezentrum durch Einbau von Gemeinderäumen im hinteren Bereich.
1828-32 im Rundbogenstil durch Heinrich Hübsch • 1943 kriegszerstört • 1952 Wiederaufbau durch Aufderheide als karge Halle • um 2000 Ausbauprojekt zum Gemeindezentrum durch Will Baltzer und Partner • 2003/2004 Umbau durch Goedeking.
Web: www.evangelisch-in-unterbarmen.de, de.wikipedia.org/wiki/Unterbarmer_Hauptkirche
Kontakt: Evang. Pfarrbüro Unterbarmen-Mitte, Martin-Luther-Str. 11ja, 0202 / 83136
Quelle(n): kunst und kirche 63(2000)157-159.
Vorschaubild
Foto: goedeking Architekten.

42287 Wuppertal-Heckinghausen: Kirche St. Petrus (1910)
ADRESSE: Zu den Erbhöfen 37A, 42287 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42287 Wuppertal-Lichtenplatz: evang. Lichtenplatzer Kapelle (1904)
ADRESSE: Obere Lichtenplatzer Str. 303, 42287 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen Süd < Kirchenkreis Wuppertal < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Backsteinkirche mit Dachreiter. Kleiner Anbau.
1904 erbaut • 1964 selbstständige Gemeinde • 1968 Fenster durch Elisabeth Altenrichter-Dicke • 2002 Fenster durch Katja Garbe • 2003 künstlerische Krippe durch Cyrus Overbeck • 2004 Schauwandprojekt an Außenfassade durch Heinz Velten.
Web: www.evangelisch-wuppertal.de/index.php/mID/1.1.16/
Kontakt: Evangelische Gemeinde Unterbarmen Süd, Obere Lichtenplatzer Str. 303ja, 0202 / 559717
Quelle(n): Festschrift 2004
Vorschaubild
Foto: Postkarte (Zusendung aus der Gemeinde)
Vorschaubild
Foto: Postkarte (Zusendung der Gemeinde)
Vorschaubild
Foto: Postkarte (Zusendung der Gemeinde)

42289 Wuppertal-Barmen: evang. Lutherkirche (1911)
ADRESSE: Obere Sehlhofstrasse 42, 42289 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 46


42327 Wuppertal-Sonnborn: kath. Kirche St. Remigius
ADRESSE: Garterlaie 23, 42327 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42327 Wuppertal-Sonnborn: ev.-reform. Hauptkirche Sonnborn (1839)
ADRESSE: Sonnborner Strasse 72, 42327 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 45


42327 Wuppertal-Vohwinkel: evang. Pfarrkirche Schöller
ADRESSE: Schöllerweg 8, 42327 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42329 Wuppertal-Vohwinkel: kath. Kirche St. Mariä Empfängnis
ADRESSE: Edith-Stein-Strasse 15, 42329 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42329 Wuppertal-Vohwinkel: evang. Kirche Vohwinkel (1890)
ADRESSE: Gräfrather Strasse 15, 42329 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42349 Wuppertal-Cronenberg: ev.-reform. Kirche (1771)
ADRESSE: Solinger Strasse 2, 42349 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Länge insgesamt: 25 • Turmhöhe: 50


42369 Wuppertal-Ronsdorf: evang. Lutherkirche (1793)
ADRESSE: Bandwirkerstrasse 15, 42369 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42369 Wuppertal-Ronsdorf: ev.-reform. Reformierte Kirche (1858)
ADRESSE: Kurfürstenstrasse 13, 42369 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Länge insgesamt: 62 • Turmhöhe: 49


42399 Wuppertal-Beyenburg: kath. Klosterkirche Sankt Maria Magdalena (1497)
ADRESSE: Beyenburger Freiheit 49, 42399 WuppertalBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42489 Wülfrath-Düssel: evang. Kirche (1876)
ADRESSE: Dorfstr. 1, 42489 WülfrathKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Düssel < Kirchenkreis Niederberg < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Neuromanische Saalkirche mit Fassadeneingangsturm.
Sitzplaetze: 500
1873-76 durch August Heuse erbaut
HEILIGE(r): Immanuel.
Web: www.ekir.de/duessel
Kontakt: Evang. Gemeindebüro Düssel, Dorfstr. 19ja, 02058 / 8237, evangelisches-duessel@t-online.de

Vorschaubild
Vorschaubild

42551 Velbert: evang. Christuskirche (1910)
ADRESSE: Grünstrasse 27, 42551 VelbertKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Velbert < Kirchenkreis Niederberg < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Jugendstilkirche.
Turmhöhe: 50 • Sitzplaetze: >900
1910 erbaut durch Carl Krieger (Außengestaltung) und Franz Brantzky (Innenraumgestaltung)
Web: www.kirche-velbert.de, www.velberteransichten.de/christuskirche_frame.htm
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Lortzingstr. 7ja, 02051 / 9654-35, kirchengemeinde-velbert@kkva.de

Vorschaubild
Foto aus wikipedia: Derwatz (Link im Bild)

42551 Velbert: evang. Alte Kirche (1769)
ADRESSE: Friedrichstraße, 42551 VelbertKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Velbert < Kirchenkreis Niederberg < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Barockkirche.
1765-69 erbaut
Web: www.kirche-velbert.de
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Lortzingstr. 7ja, 02051 / 9654-35, kirchengemeinde-velbert@kkva.de

Vorschaubild
Foto: Andreas Werner
Vorschaubild
Foto: Andreas Werner

42553 Velbert-Neviges: kath. Wallfahrtskirche Maria, Königin des Friedens (»Wallfahrtsdom«) (1968)
ADRESSE: Löher Straße, 42553 VelbertKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Mariä Empfängnis Velbert-Neviges < Kreisdekanat Mettmann < Diözese Köln

Stahlbeton-Kirche.
1965-68 erbaut.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.mariendom.de, de.wikipedia.org/wiki/Nevigeser_Wallfahrtsdom, www.neviges.de, www.wallfahrt-neviges.de
Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do, Fr 6.30 Uhr – 18.15 Uhr; Di 6.30 Uhr – 21.00 Uhr; Sa 6.30 Uhr – 19.00 Uhr; So u. Feiertags 8.00 Uhr – 18.15 Uhr
Kontakt: Franziskanerkloster Neviges, Elberfelder Str. 12ja, 02053 / 9318-0

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Norbert Klein
Vorschaubild
Foto: Horst Kerschowski (oldiehorst@aol.com)

42553 Velbert-Neviges: kath. Pfarr- und Franziskanerklosterkirche St. Mariä Empfängnis (1728)
ADRESSE: Elberfelder Str. 12, 42553 VelbertKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Maria, Königin des Friedens Neviges < Kreisdekanat Mettmann < Diözese Köln

Barocke einschiffige Hallenkirche mit gotischem Chor. Dachreiter. Barockausstattung.
- Nach der Reformation wurde hier die erste Kirche gebaut. - Am 20. Juli 1681 wurde der Grundstein zum Kloster gelegt. - 1728 Fertigstellung der heutigen Kirche als Kloster-, Pfarr- und Wallfahrtskirche.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.neviges.de
Kontakt: Pastoralbüro, Elberfelder Str. 12ja, 02053 / 93180, pfarramt@neviges.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Horst Kerschowski (oldiehorst@aol.com)
Vorschaubild
Foto: Horst Kerschowski (oldiehorst@aol.com)

42553 Velbert-Neviges: ev.-reform. Stadtkirche
ADRESSE: Kirchplatz, 42553 VelbertKreis MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Ev. Kirche Neviges < Ev. Kirche im Rheinland

-1317 erste Erwähnung einer Pfarrkirche (Deren Chor ist heute noch erhalten) - 1571 Übernahme durch die ev.-reformierte Gemeinde - 1697 Anbau des dreigeschossigen Turmes - 1740 - 1746 Neubau des einschiffigen Langhauses
Web: www.evangelische-kirche-neviges.de/, de.wikipedia.org/wiki/Evangelische_Stadtkirche_(Neviges)
Kontakt: Siebeneicker Str. 5ja, 02053/7363, neviges@ekir.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42555 Velbert-Langenberg: evang. Alte Kirche (1731)
ADRESSE: Hauptstrasse 40, 42555 VelbertKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Langenberg < Kirchenkreis Niederberg < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Kirche im Bergischen Barockstil.
Turmhöhe: 56
Seit Ende 13. Jh. romanische Kirche • gotischer Chor • 1725 Abbruch Vorgängerkirche • 1725-1731 Neubau durch Moser, Kanzel 1731 durch Arnold Wilhelm Bleckmann • 1737 Glocken durch Voigt, Düsseldorf • 1751 Turm erhöht • 1835 Orgel durch Fabritius • 1886 Orgel durch Sauer • 1948 neues Geläute durch Bochumer Verein • 1976-1979 Erneuerung • 1983 neue Orgel durch Kreienbrink (11 Register von der vorigen) • 1999 Dacherneuerung
Web: www.kirchengemeinde-langenberg.de
Öffnungszeiten: April bis Oktober So 15.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Evang. Gemeindebüro Langenberg, Wiemer Str.6ja, 02052 / 4471, info@kirchengemeinde-langenberg.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Horst Kerschowski (oldiehorst@aol.com)
Vorschaubild
Foto: Einsendung (unbekannt)

42555 Velbert-Langenberg: säkularis. Neue Kirche (»Eventkirche«) (1877)
ADRESSE: Donnerstr. 15, 42555 VelbertKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Historistische Kirche: neugotisch mit romanisierenden Rundbogenfenstern. Bemaltes Holztonnengewölbe.
1877 erbaut durch Julius Carl Raschdorff • nach 1975 nicht mehr für Gottesdienste genutzt • bis 2001 langsame Renovierung (10 Jahre) • seit 2001 Nutzung als Eventkirche.
Web: www.eventkirche.de
Kontakt: Eventkirche Langenberg, Wiemerstr. 6ja, 02052 / 962991, info@eventkirche.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42555 Velbert-Langenberg: kath. Filialkirche St. Michael (1900)
ADRESSE: Froweinplatz 4, 42555 VelbertKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Michael und Paulus Velbert < Kreisdekanat Mettmann < Diözese Köln

Dreischiffige neugotische Kirche.
1725-1727 erste Kirche • 1899 Grundsteinlegung heutige Kirche • 1900 Konsekration • 1945 Kriegsbeschädigungen • 1952 Reparatur der Schäden • 2002 neue Orgel
HEILIGE(r): Michael.
Web: www.st-michael-paulus-velbert.de
Kontakt: Büro an St. Michael, Froweinplatz 4ja, 02052 / 3746, st.michael@velbert.net

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Horst Kerschowski (oldiehorst@aol.com)

42579 Heiligenhaus: evang. Alte Kirche (1780)
ADRESSE: Hauptstr. 206, 42579 HeiligenhausKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Ev. Kirchengemeinde Heiligenhaus < Kirchenkreis Niederberg < Landeskirche Ev. Kirche im Rheinland

Barocke Saalkirche.
- Die Kirche wurde Weihnachten 1780 fertiggestellt. - Der Kirchturm, die Glocken und die Orgel stammen aus dem Jahre 1897.
Web: www.evangelische-kirche-heiligenhaus.de/sued.htm
Kontakt: Gemeindebüro, Hauptstr. 206ja, 02056/5829800, gemeindebuero-heiligenhaus@kkva.de

Vorschaubild
Foto: Horst Kerschowski (oldiehorst48@aol.com)

42579 Heiligenhaus: kath. Kirche St. Suitbertus (1898)
ADRESSE: Hauptstrasse 132, 42579 HeiligenhausKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Suitbertus < Pastoralbezirk Nord < Diözese Erzbistum Köln

- Neugotische Hallenkirche mit kreuzförmigen Grundriss. - Dreischiffig u. dreijochig
Turmhöhe: 63
1896 bis 1898 erbaut - 08.05.1896 Grundsteinlegung - 24.04.1898 Einweihung - 1970 - 1978 umfangreiche Renovierung mit Erweiterung durch Anbau und Einbau der heutigen farbigen Fenster. - 1997 / 98 Außensanierung - 2007 / 08 Innensanierung
Web: www.kyriake.de
Kontakt: Pastoralbüro, Hauptstr. 132ja, 02056/92952-13

Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42579 Heiligenhaus-Hetterscheid: kath. Kapelle St. Jakobus Abtsküche (1908)
ADRESSE: Abtskücher Str. 37, 42579 HeiligenhausBLand: Nordrhein - Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Suitbertus < Diözese Erzbistum Köln

- 1908 / 09 erbaut - 2004 Umfangreiche Renovierung
Kontakt: Pastoralbüro, Hauptstr. 132ja, 02056/92952-13, sanktsuitbertus@kyriake.de

Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42651 Solingen: kath. Kirche St. Clemens (1892)
ADRESSE: Goerdelerstrasse 80, 42651 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Kath, Kirchengemeinde St. Clemens < Diözese Erzbistum Köln

Dreischiffige Basilika mit Querhaus
Länge insgesamt: 63 • Turmhöhe: 63 • Innenhöhe: 17 •
- Die erste Kirch ist in Solingen um 1000 belegt. - 1891 Baubeginn der heutigen Kirche deren Konsekration am 6.November 1892 war. - Am 5. November wurde sie durch Bombentreffer sehr stark beschädigt. - 1947 begann der Wiederaufbau. - Die Wiedereröffnung war am 25. Mai 1950. - 1951wurde ein neues Gewölbe eingezogen- - 1955 wurden die Turmhelme erneuert. - Aufwändige Sanierungsarbeiten fanden im Jahr 2006 statt.
Öffnungszeiten: Außerhalb der Gottesdienstzeiten : Die. u. Do. 10:00 - 11:30 Uhr / Mi., Do., Fr. 16:00 - 18:00 Uhr / Sa. 10:00 - 12:00 Uhr
Kontakt: Pastoralbüro, Goerdeler Str. 80ja, 0212/221480, clemens@kathsg.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42651 Solingen: evang. Lutherkirche (1901)
ADRESSE: Martin-Luther-Strasse 12, 42651 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 85
1898 bis 1901 erbaut


42651 Solingen: evang. Stadtkirche
ADRESSE: Kirchplatz 14, 42651 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Ev. Stadtkirchengemeinde < Ev. Kirchenkreis Solingen < Landeskirche Ev. Kirche im Rheinland

- Dreistöckiger Mehrzweckbau aus Stahlbeton.
Turmhöhe: 50
- Vermutlich um das Jahr 1000 der erste Sakralbau. - Um 1200 entstand eine romanische Basilika. - Eine dritte Kirche wurde um 1500 gebaut, deren Grundmauern für die vierte Kirche - zwischen 1732 und 1737- genutzt wurden. - Durch Bombentreffer wurde sie am 4. November 1944 vollständig zerstört. - Der Grundstein zur heutigen Kirche wurde am 5. November 1954 gelegt und die Einweihung war am 4. November 1956. - In den Jahren 2012 bis 2014 erfolgte eine umfangreiche Sanierung.
Web: stadtkirche-solingen.de/ueber_uns/
Kontakt: Gemeindebüro, Kölner Str. 17ja, 0212/287-0

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42653 Solingen-Gräfrath: kath. Kirche St. Mariä Himmelfahrt (1728)
ADRESSE: Klosterhof 3, 42653 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: St. Mariä Himmelfahrt < Diözese Erzbistum Köln

- 1185 Erste Erwähnung von Kloster und Kirche - 1686 und 1717 wurden die jeweiligen Kirchen durch Brände zerstört. - 24.11.1728 Abschluss des Wiederaufbaus als barocke Hallenkirche- - 1748 Barocke Innenausstattung. - 1949 Ausbesserung der Kriegsschäden abgeschlossen. - Letzte umfangreiche Innensanierung 2009
Web: gemeinden.erzbistum-koeln.de/pfarrverband_solingen_minor-V8/Mariae_Himmelfahrt-V8/, de.wikipedia.org/wiki/St._Mari%C3%A4_Himmelfahrt_(Solingen), web2.cylex.de/reviews/viewcompanywebsite.aspx?firmaName=katholische+pfarrgemeinde+st.+mari%c3%a4+himmelfahrt+solingen-gr%c3%a4frath&companyId=2492392
Kontakt: Pfarrbüro, Klosterhof 3ja, 0212/591149

Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42653 Solingen-Gräfrath: evang. Kirche am Markt (1688)
ADRESSE: Gräfrather Markt 12, 42653 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Ev. Kirchengemeinde Solingen-Gräfrath < Ev. Kirchenkreis Solingen < Landeskirche Ev. Kirche im Rheinland

- Viereckige Saalkirche im Renaissancestil mit sechseckigem Dachreiter.
- Gründung der Gemeinde 1609 - Erster größerer Predigtraum 1651 - Nach einem Großbrand am 27. Oktober 1686 wurde ein Neubau erforderlich. - 13. Januar 1688 Grundsteinlegung der heutigen Kirche. - Umfangreiche Renovierungen 1820.
Web: kirchegraefrath.de/, www.ekir.de/solingen/kirchenkreis/graefrath.php
Kontakt: Verwaltungsamt, Kölner Str. 17ja, 0212/593276, s.baum@kirche-graefrath.de

Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42653 Solingen: kath. Kirche St. Michael (1958)
ADRESSE: Schlagbaumer Strasse 150, 42653 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 34


42657 Solingen-Höhscheid: kath. Kirche St. Suitbertus (1901)
ADRESSE: Glockenstrasse 18, 42657 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Länge insgesamt: 35 • Turmhöhe: 36


42659 Solingen-Burg: evang. Kirche (1735)
ADRESSE: Müngstener Strasse 21, 42659 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42659 Solingen-Burg: kath. Kirche St. Martinus
ADRESSE: Schloßplatz 20, 42659 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42659 Solingen-Höhscheid: ev.-luth. Dorper Kirche (1914)
ADRESSE: Ritterstrasse 7, 42659 SolingenBLand: Nordhein-Westfalen < Deutschland


42719 Solingen-Wald: evang. Kirche (1824)
ADRESSE: Walder Kirchplatz 1, 42719 SolingenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 41


42781 Haan-Gruiten: kath. Kirche Alt St. Nikolaus
ADRESSE: 42781 HaanKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42781 Haan-Gruiten: ev.-reform. Kirche
ADRESSE: Pastor-Vömel-Strasse 51, 42781 HaanKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42781 Haan-Gruiten: kath. Kirche St. Nikolaus
ADRESSE: Am Kirchberg 2, 42781 HaanKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42781 Haan: kath. Kirche St. Chrysanthus und Daria
ADRESSE: Königstrasse 8, 42781 HaanKreis: MettmannBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42853 Remscheid: evang. Stadtkirche (1955)
ADRESSE: Alte Bismarckstrasse 6, 42853 RemscheidBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Ev. Stadtkirchengemeinde < Landeskirche Ev. Kirche im Rheinland

Barocker Saalbau
- Bekannt ist um das Jahr 1000 eine Saalkirche mit Rechteckchor. die 1189 von den Johannitern übernommen wurde. - Im 12. Jh. entstand eine dreischiffige romanische Basilika. - 1570 setzte sich die Reformation durch. - Ein weiterer Kirchbau wurde 1730 fertiggestellt dem 1824 eine Sakristei angefügt wurde. - Am 31.07.1943 wurde die Kirche durch Bombentreffer vollständig zerstört. -Im Februar 1955 fand der Einweihungsgottesdienst der heutigen statt.
Kontakt: Gemeindebüro, Schulgasse 1ja, 02191/9681717

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: H. Kerschowski

42853 Remscheid: kath. Kirche St. Suitbertus (1884)
ADRESSE: Papenberger Strasse 14B, 42853 RemscheidBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
1883/1884 erbaut


42853 Remscheid: kath. Kirche St. Marien (1930)
ADRESSE: Wilhelmstraße 20D, 42853 RemscheidBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42853 Remscheid: evang. Lutherkirche (1894)
ADRESSE: Martin-Luther-Strasse 59a, 42853 RemscheidBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 64


42857 Remscheid: kath. Kirche St. Engelbert (1990)
ADRESSE: Vieringhausen 139, 42857 RemscheidBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 25


42859 42859 Remscheid-Remscheid: kath. Kirche St. Josef
ADRESSE: Berghauser Strasse. 20, 42859 42859 RemscheidKreis: RemscheidBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
KIRCHLICH: Erzbistum Köln

Turmhöhe: 43
HEILIGE(r): Sankt Josef.


42897 Remscheid-Lennep: evang. Stadtkirche Lennep (1756)
ADRESSE: Kirchplatz 3, 42897 RemscheidBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland
Turmhöhe: 51


42899 Remscheid-Lüttringhausen: kath. Heilig-Kreuz-Kirche (1927)
ADRESSE: Richard-Pick-Strasse 7, 42899 RemscheidBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


42929 Wermelskirchen: evang. Stadtkirche
ADRESSE: Markt 5, 42929 WermelskirchenBLand: Nordrhein-Westfalen < Deutschland


Fehlende Kirche neu anlegen


Startseite kirchbau.de
TheologieGottesdienst/LiturgieKirchenraumpädagogikBauideen/Entwürfe/Technik
EinführungNews/HinweiseLinks


© 2001-2021 redaktion kirchbau.de Haftungsausschluss Datenschutzerklärung Literaturverzeichnis • Umgang mit Quellen • Fotos
TECHNISCHE INFORMATION:
MySQL-Suchstring: SELECT * FROM kirchbau WHERE ((land='Deutschland') AND (plz BETWEEN 41999 AND 43000)) ORDER BY plz,ort