kirchbau-Logo   Kirchen in Deutschland nach Postleitzahlen 67000 - 67999 LogIn
StartseiteDetailsuche

Ansichten:
74 Kirchen gefunden. Anzeige-Ansicht: "vollliste". Sortierung nach Postleitzahlen.

67059 Ludwigshafen am Rhein: kath. Pfarrkirche St. Ludwig (ursprl. 1862)
ADRESSE: Wredestr. 22, 67059 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Ludwig Ludwigshafen < Dekanat Ludwigshafen < Diözese Speyer

Moderne kreuzförmige Basilika mit erhaltenen Teilen der zweitürmigen, urspr. neuromanischen Basilika.
Turmhöhe: 55 • Sitzplaetze: 480
1858 begonnen • Architekt Heinrich Hübsch • 1862 geweiht • im Zweiten Weltkrieg zerstört • 1952-54 veränderter Wiederaufbau durch Philipp Blaumer
HEILIGE(r): Ludwig.
Web: www.dekanat-lu.kirche.org, de.wikipedia.org/wiki/St._Ludwig_(Ludwigshafen_am_Rhein)
Öffnungszeiten: tagsüber geöffnet
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Ludwig, Wredestr. 24ja, 0621 / 511255, sanktludwiglu@gmx.de


67059 Ludwigshafen am Rhein: evang. Melanchthonkirche (1949)
ADRESSE: Maxstr. 36, 67059 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Protestantische Kirchengemeinde Ludwigshafen-Mitte < Dekanat Ludwigshafen < Landeskirche Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Notkirche von Otto Bartning
Sitzplaetze: 200
1949 erbaut
Web: www.otto-bartning.de/anzeige_objekt.php?id=31
Kontakt: Prot. Pfarramt LU-Mitte, Lutherstr. 14ja, 0621 / 5205824


67059 Ludwigshafen am Rhein: ehem. Lutherkirche (1864)
ADRESSE: Maxstr. 33, 67059 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Ursprünglich neugotische dreischiffige Hallenkirche. Nur Turm und Eingangsjoch erhalten. An der Stelle des Kirchenschiffs heute Lutherplatz mit Lutherbrunnen.
Turmhöhe: 61 • Sitzplaetze: 1000
1858-64 durch August von Voit erbaut • 1943 zerstört • Kirchenschiff abgetragen
Web: www.turm33.de, de.wikipedia.org/wiki/Lutherkirche_(Ludwigshafen_am_Rhein)


67059 Ludwigshafen am Rhein: kath. Heilig-Kreuz-Kirche
ADRESSE: Volkerstraße 2, 67059 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 30


67061 Ludwigshafen am Rhein: kath. Pfarrkirche Herz Jesu (1929)
ADRESSE: Mundenheimer Str. 218, 67061 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Herz Jesu Ludwigshafen < Dekanat Ludwigshafen < Diözese Speyer

Expressionistischer Ziegelbau mit Tonnengewölbe.
Turmhöhe: 25 • Sitzplaetze: 370
1926-29 durch Albert Boßlet erbaut • im Zweiten Weltkrieg beschädigt • 1951-52 Wiederaufbau durch Philipp Blaumer
Web: www.dekanat-lu.kirche.org, de.wikipedia.org/wiki/Herz-Jesu-Kirche_(Ludwigshafen)
Kontakt: Kath. Pfarramt Herz Jesu, Mundenheimer Str. 216ja, 0621 / 562147, buero@pfarrei-herz-jesu-lu.de


67063 Ludwigshafen am Rhein-Friesenheim: evang. Friedenskirche
ADRESSE: Leuschnerstraße 56, 67063 Ludwigshafen am RheinBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 39


67063 Ludwigshafen am Rhein-Friesenheim: kath. Kirche St. Gallus
ADRESSE: Erasmus-Bakke-Straße 52, 67063 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 38
1848-1849 erbaut


67063 Ludwigshafen am Rhein-Friesenheim: kath. Kirche St. Josef
ADRESSE: Hegelstraße 55, 67063 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 35


67063 Ludwigshafen am Rhein-Friesenheim: evang. Pauluskirche
ADRESSE: Luitpoldstraße 41, 67063 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 46


67063 Ludwigshafen am Rhein-Hemshof: evang. Apostelkirche (1894)
ADRESSE: Rohrlachstr. 70, 67063 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Protestantische Kirchengemeinde Ludwigshafen-Hemshof < Dekanat Ludwigshafen < Landeskirche Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Neugotische Emporenhallenkirche.
Turmhöhe: 68 • Sitzplaetze: 630
1892-94 durch Johannes Otzen erbaut • Im Zweiten Weltkrieg beschädigt • mit Ausnahme der Innenausmalung wiederhergestellt
Web: www.apostelkirche-ludwigshafen.de, de.wikipedia.org/wiki/Apostelkirche_(Ludwigshafen_am_Rhein), www.kirchenbau-dokumentation.de/dokbuero/result1_d.php?key=74
Kontakt: Prot. Gemeindebüro Apostelkirche, Rohrlachstr. 68ja, 0621 / 513175, pfarramt.lu.hemshof@evkirchepfalz.de


67063 Ludwigshafen am Rhein-Hemshof: kath. Pfarrkirche St. Dreifaltigkeit (1901)
ADRESSE: Rohrlachstraße 32, 67063 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Dreifaltigkeit Ludwigshafen < Dekanat Ludwigshafen < Diözese Speyer

Dreischiffige neugotisch-moderne Hallenkirche.
Turmhöhe: 72 • Sitzplaetze: 650
1899-1901 durch Wilhelm Schulte I. erbaut • im Zweiten Weltkrieg zerstört • 1952-53 Wiederaufbau mit verändertem Innenraum durch die Architekten Wilhelm Schulte II. und Heinrich Hebgen
Web: www.dekanat-lu.kirche.org, de.wikipedia.org/wiki/Dreifaltigkeitskirche_(Ludwigshafen)
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Dreifaltigkeit, Rohrlachstr. 32ja, 0621 / 514705, dreifaltigkeit.lu@t-online.de


67063 Ludwigshafen am Rhein: gr.-orth. Marienkirche (1928)
ADRESSE: Hohenzollernstr. 2, 67063 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Griech.-Orth. Kirchengemeinde Mariaverkündigung Ludwigshafen < Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland - Exarchat von Zentraleuropa

Dreischiffige turmlose Basilika. Turmlos. Schmale, niedrige Seitenschiffe.
Sitzplaetze: 480
1926-28 als katholische Pfarrkirche erbaut • Entwurd Albert Boßlet • seit 2007 griechisch-orthodox
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.orthodoxie-ludwigshafen.net, de.wikipedia.org/wiki/St._Marienkirche_(Ludwigshafen)


67065 Ludwigshafen am Rhein-Gartenstadt: evang. Johanneskirche
ADRESSE: Niederfeldstraße 17, 67065 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67065 Ludwigshafen am Rhein: kath. Kirche St. Hildegard
ADRESSE: Nachtigalstraße 32b, 67065 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 31


67065 Ludwigshafen am Rhein: kath. Kirche St. Sebastian
ADRESSE: Zedwitzstrasse 2, 67065 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 42
1952-1954 erbaut


67065 Ludwigshafen am Rhein-Mundenheim: evang. Christuskirche
ADRESSE: Kirchplatz 5, 67065 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 39


67067 Ludwigshafen am Rhein-Gartenstadt: evang. Erlöserkirche
ADRESSE: Königsbacher Strasse 25, 67067 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 34


67067 Ludwigshafen am Rhein-Maudach: ev.-unierte Martinskirche (1846)
ADRESSE: Hindenburgstr. 21, 67067 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Martinskirchengemeinde < Ludwigshafen < Ev. Kirche der Pfalz (Prot. Landeskirche)

Stahlbetonbauweise mit Campanile (36m)
Turmhöhe: 36 • Sitzplaetze: 225
Die alte Maudacher Kirche von 1845 wurde am 11.Februar 1945 bei einem Bombenangriff schwer beschädigt. Nach vorübergehender Wiederherrichtung und in Ermangelung von Gemeinderäumen wurde sie 1964 abgerissen und 1964/65 die heute Martinskirche erbaut.
Kirche mit Unterkirche, Kirchenraum mit Fahrstuhl erreichbar (barrierefrei)
Web: www.martinskirche-maudach.de
Öffnungszeiten: während der Gottesdienste
Kontakt: Prot. Martinskirchengemeinde Ludwigshafen-Maudach, Pfr. Götz Geburek, Kaiserstr.28ja, 0621-552160, Pfarramt.lu.maudach@evkirchepfalz.de


67067 Ludwigshafen am Rhein-Maudach: evang. Martinskirche
ADRESSE: 67067 Ludwigshafen am RheinBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 40
1964-1965 erbaut


67067 Ludwigshafen am Rhein-Rheingönheim: evang. Paul-Gerhardt-Kirche
ADRESSE: Hauptstraße 145, 67067 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 31


67069 Ludwigshafen am Rhein-Edigheim: kath. Kirche Maria Königin
ADRESSE: Bürgermeister-Fries-Strasse 1, 67069 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 24
1961-1962 erbaut


67069 Ludwigshafen am Rhein-Edigheim: evang. Kirche
ADRESSE: Bürgermeister-Fries-Straße 3, 67069 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 38
1914-1916 erbaut


67069 Ludwigshafen am Rhein-Oppau: evang. Auferstehungskirche
ADRESSE: 67069 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 42
Web: de.wikipedia.org/wiki/Auferstehungskirche_(Ludwigshafen)


67069 Ludwigshafen am Rhein-Oppau: evang. Kirche St. Martin
ADRESSE: Kirchenstrasse 8, 67069 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 38
1953-1954 erbaut


67071 Ludwigshafen am Rhein: kath. Kirche Mariä Himmelfahrt
ADRESSE: Kapellengasse 8, 67071 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 37
1775-1777 erbaut


67071 Ludwigshafen am Rhein-Oggersheim: evang. Markuskirche
ADRESSE: Schillerstraße 12, 67071 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 53
1896-1898 erbaut


67071 Ludwigshafen am Rhein-Ruchheim: kath. Kirche St. Cyriakus
ADRESSE: Pfalzgartenstraße 9, 67071 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 17


67071 Ludwigshafen am Rhein-Ruchheim: evang. Kirche
ADRESSE: Fussgönheimer Straße 22, 67071 Ludwigshafen am RheinKreis: LudwigshafenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 32
1833-1834 erbaut


67098 Bad Dürkheim: evang. Schlosskirche
ADRESSE: 67098 Bad DürkheimBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Dreischiffige gotische Pseudobasilika mit hohem neugotischen Westturm.
Erneuert im 19. Jh.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Schlosskirche_(Bad_Dürkheim)

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

67098 Bad Dürkheim: Michaelskapelle (vor 1155)
ADRESSE: 67098 Bad DürkheimBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

67098 Bad Dürkheim: evang. Burgkirche
ADRESSE: 67098 Bad DürkheimBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
18. Jahrhundert

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

67098 Bad Dürkheim: kath. Stadtpfarrkirche St. Ludwig (1830)
ADRESSE: 67098 Bad DürkheimBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Klassizistische Saalkirche.
1828-30 erbaut
HEILIGE(r): Ludwig.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Ludwigskirche_(Bad_Dürkheim)

Vorschaubild
Foto: Michael Durwen

67098 Bad Dürkheim-Limburg bei Dürkheim: ehem. Benediktinerabteikirche (1043)
ADRESSE: 67098 Bad DürkheimBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Ruine einer romanischen, kreuzförmigen Basilika.
1025-1043 erbaut
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Limburg

Vorschaubild
Foto: Norbert Klein
Vorschaubild
Foto: Norbert Klein

67146 Deidesheim: kath. Stadtkirche St. Ulrich (1480)
ADRESSE: Kirchgasse, 67146 DeidesheimKreis: Bad DürkheimBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Ulrich Deidesheim < Dekanat Bad Dürkheim < Diözese Speyer

Gotische dreischiffige kreuzgewölbte Säulenbasilika.
Turmhöhe: 63
Muttergotteskapelle • 1444-1480 gotische Kirche erbaut
HEILIGE(r): Ulrich.
Web: www.st-ulrich-deidesheim.de, de.wikipedia.org/wiki/Pfarrkirche_St._Ulrich_(Deidesheim)
Öffnungszeiten: tgl. 9.00 - 19.00 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Ulrich, Pfarrgasse 3ja, 06326 / 345, kath.deidesheim@t-online.de

Vorschaubild
Foto: wikipedia, kallistratos
Vorschaubild
Foto: Andreas Werner

67227 Frankenthal: evang. Zwölf-Apostel-Kirche (1823)
ADRESSE: Carl-Theodor-Straße 2, 67227 FrankenthalBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
1820 bis 1823 erbaut


67292 Kirchheimbolanden: evang. Paulskirche (1744)
ADRESSE: Amtsstraße, 67292 KirchheimbolandenKreis: DonnersbergkreisBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Protestantische Kirchengemeinde Kirchheimbolanden < Dekanat Kirchheimbolanden < Landeskirche Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Von außen schlichter turmloser Bau, im Inneren reich gestalteter Quersaal mit Kanzelaltar, mächtigem Orgelprospekt und Herrschaftsloge gegenüber. Der weite Saal ist von imposanter Raumwirkung. Keine Emporen, sondern dreigeschossige Logen mit verglasten Fronten. Korinthische Pilastergliederung und feine Rocaillestukkaturen.
1739-1744 als Schloßkirche und lutherische Stadtpfarrkirche errichtet. 1745 Orgel. 1964-1966 Ausmalung des Deckengewölbes nach dem Vorbild der Stuckdecke in Weilburg.
Die Kirche ist eine (geringfügig veränderte) Kopie der Schloßkirche in Weilburg (1707-1713) von Julius Ludwig Rothweil. Nachdem Fürst Carl August von Nassau-Weilburg verlegte 1737 seine Residenz von Weilburg nach Kirchheimbolanden. Um die Kontinuität der Herrschaft zu betonen, ließ er den Kirchenraum, den sein Vater in der bisherigen Residenz erbaut hatte, an den neuen Ort übertragen. Kanzelaltar mit Gemälde an der Rückwand, das je nach Kirchenjahreszeit ausgewechselt wird. Dreimanualige Orgel 1745 von Johann Michael Stumm, bekannt als »Mozartorgel«, weil Wolfgang Amadeus Mozart 1777 bei einem Besuch am Hof in Kirchheimbolanden auf diesem Instrument gespielt hat.
HEILIGE(r): Paulus.
Web: www.evpfalz.de/gemeinden_typo3/index.php?id=361, de.wikipedia.org/wiki/Paulskirche_(Kirchheimbolanden)
Kontakt: Prot. Pfarramt Kirchheimbolanden, Langstraße 28
Quelle(n): Kathrin Ellwardt
Vorschaubild
(c) Foto: Kathrin Ellwardt
Vorschaubild
(c) Foto: Kathrin Ellwardt
Vorschaubild
(c) Foto: Kathrin Ellwardt

67292 Kirchheimbolanden: evang. Peterskirche (ca. 1660)
ADRESSE: Mozartstraße, 67292 KirchheimbolandenKreis: DonnersbergkreisBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Protestantische Kirchengemeinde Kirchheimbolanden < Dekanat Kirchheimbolanden < Landeskirche Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Romanischer Chorturm, schlichtes Langhaus mit barocker Ausstattung. Fürstenloge auf der Nordempore.
Chorturm aus dem 12. Jahrhundert. Langhaus im Kern spätgotisch. Umbauten im 17. und 18. Jahrhundert.
Reformierte Pfarrkirche der Stadtgemeinde. Steinmeyer-Orgel von 1917 in einem Prospekt von 1778.
HEILIGE(r): Petrus.
Web: www.evpfalz.de/gemeinden_typo3/index.php?id=362, de.wikipedia.org/wiki/Peterskirche_(Kirchheimbolanden)
Kontakt: Prot. Pfarramt Kirchheimbolanden, Langstraße 28


67292 Kirchheimbolanden: [nicht mehr bestehend] ehem. kath. Kirche und Gemeindezentrum St. Josef (1973)
ADRESSE: Doktor-Heinrich-von-Brunck-Straße, 67292 KirchheimbolandenKreis: DonnersbergkreisBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Petrus Kirchheimbolanden < Dekanat Donnersberg < Speyer

Moderne Kirche in Beton.
1973 erbaut durch Hans Kammerer (2. Stuttgarter Schule) • 22.11.2009 profaniert • März 2010 abgerissen
HEILIGE(r): Joseph.

Vorschaubild
Foto: Maria Steinkampf
Vorschaubild
Foto: Maria Steinkampf

67304 Eisenberg (Pfalz): evang. Evangelische Kirche (1900)
ADRESSE: Hauptstrasse, 67304 Eisenberg (Pfalz)BLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Traufhöhe Turm: 26,36 Meter Turmhöhe: 56,25 Meter
Turmhöhe: 56
1898-1900 erbaut


67346 Speyer: kath. Friedenskirche St. Bernhard (1954)
ADRESSE: Hirschgraben 3, 67346 SpeyerBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Dompfarrei Mariä Himmelfahrt Speyer < Dekanat Speyer < Diözese Speyer

Moderne Kirche.
1953-54 gemeinsam erbaut von Franzosen und Deutschen • 1982 Auflösung der Pfarrei
HEILIGE(r): Bernhard.
Web: www.dompfarrei-speyer.de, www.kirchen-speyer.de, de.wikipedia.org/wiki/Bernhardskirche_(Speyer)
Kontakt: Kath. Dompfarramt Mariä Himmelfahrt, Edith-Stein-Platz 6ja, 06232 / 102-140, dompfarrei@bistum-speyer.de


67346 Speyer: kath. Pfarrkirche St. Joseph (1914)
ADRESSE: Gilgenstr. 18, 67346 SpeyerBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Joseph Speyer < Dekanat Speyer < Diözese Speyer

Historistische dreischiffige Hallenkirche.
Turmhöhe: 91
1912-14 erbaut
HEILIGE(r): Josef.
Web: www.stjoseph-speyer.de, www.kirchen-speyer.de, de.wikipedia.org/wiki/Josephskirche_(Speyer)
Öffnungszeiten: tgl. 8.00 - 18.00 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Joseph, Gilgenstr. 17ja, 06232 / 6025-0, info@stjoseph-speyer.de

Vorschaubild
Foto: Andreas Werner
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67346 Speyer: kath. Dom (Krypta und ehem. erster Bau Speyer I) (ca. 1030)
ADRESSE: Domplatz 1a, 67346 SpeyerBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Romanische Hallenkrypta. Romanische dreischiffige Basilika (durch spätere Kirche ersetzt).
1030-1061 erbaut • zur weiteren Baugeschichte siehe zweiter Bau Speyer II.
Web: www.dom-zu-speyer.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67346 Speyer: evang. Gedächtniskirche der Protestation (1904)
ADRESSE: Bartholomäus-Weltz-Platz 5, 67346 SpeyerBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Protestantische Gedächtniskirchengemeinde Speyer < Kirchenbezirk Speyer < Landeskirche Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Kreuzförmige neugotische Kirche.
Turmhöhe: 100
1856 Baubeschluss • 1893-1904 Kirchenbau
Web: www.gedaechtniskirchengemeinde.de, de.wikipedia.org/wiki/Gedächtniskirche_der_Protestation_(Speyer)

Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67346 Speyer: kath. Dom St. Maria und Stephan (zweiter Bau; Speyer II) (1061)
ADRESSE: Domplatz 1a, 67346 SpeyerBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Dompfarrei Mariä Himmelfahrt Speyer < Dekanat Speyer < Diözese Speyer

Romanische dreischiffige Basilika. Westwerk (Vorhalle) verbunden mit zwei kleineren Türmen und mittlerem oktogonalem Kuppelhaus. Querschiff durch oktogonales Kuppelhaus über der Vierung gekrönt. Chor mit zwei Türmen und Ostapsis, innen erhöht über Krypta. Alle größeren Bauteile mit Zwerggalerien und Blendarkaden.
Länge insgesamt: 134 • Turmhöhe: 71 • Innenhöhe: 33 • Spannweite Decke/Gewölbe: 14
1030-1061 erbaut • 1082-1106(1125) Umbau unter Kaisern Heinrich IV.-V. • 1106 Afrakapelle • Sprengung des Doms durch die Armee Ludwigs XIV. zerstört Westwerk • 1689 Beschädigung: westliche Joche eingestürzt • 1755 Abbruch Westbauobergeschosse • nach 1772 Plan Ignaz Michael Neumann für Westfront • 1848-1858 neuromanische Westfront durch Hans Hübsch • 1900-1906 Erneuerung der Krypta • 1957-1966 Erneuerung • 1980 Weltkulturerbe der UNESCO
Größte erhaltene romanische Kirche der Welt.
HEILIGE(r): Maria, Stephan.
Web: www.dom-speyer.de, www.dompfarrei-speyer.de, de.wikipedia.org/wiki/Speyerer_Dom
Kontakt: Kath. Dompfarramt Mariä Himmelfahrt, Edith-Stein-Platz 6ja, 06232 / 102-140, dompfarrei@bistum-speyer.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67433 Neustadt a. d. Weinstraße: simultane Stiftskirche St. Aegidius (1489)
ADRESSE: Marktplatz, 67433 Neustadt a. d. WeinstraßeBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Prot. Stiftskirchengemeinde/ Kath. Pfarrei St. Marien NW < Prot. Dekanat Neustadt a. d. W./Kath. Dekanat Bad Dürkheim < Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)/Bistum Speyer

Gotische zweitürmige Kirche. Im Inneren Trennmauer zwischen dem katholischen Chor und dem protestantischen basilikalen Langhaus.
1368-1489 erbaut • 1714 Errichtung der Trennwand zwischen Chor und Schiff • 1928 Chormosaik im prot. Teil.
Besitzt mit gut 32,6 Tonnen Gewicht das größte Gußstahlgeläut der Welt. Und mit der Kaiser-Ruprecht Glocke, deren Größe 3,21 m beträgt, die größte Gußstahlglocke der Welt und zweitgrößte läutbare Glocke Deutschlands.
HEILIGE(r): Aegidius.
Web: www.st-marien-neustadt.de, www.stiftskirche-nw.de, de.wikipedia.org/wiki/Stiftskirche_(Neustadt_an_der_Weinstraße)
Öffnungszeiten: prot. Langhaus: Di, Do, Sa 10.00 - 12.00 Uhr; So 9.00 - 12.00 Uhr; kath. Chor: tgl. geöffnet


67480 Edenkoben: kath. Stadtpfarrkirche Sankt Ludwig
ADRESSE: Luitpoldstrasse 16, 67480 EdenkobenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Turmhöhe: 74


67487 Maikammer-Alsterweiler: kath. Mariä-Schmerzen-Kapelle (1845)
ADRESSE: Alsterweiler Hauptstr. 5, 67487 MaikammerKreis: Südliche WeinstraßeBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Kosmas und Damian Maikammer < Dekanat Landau < Diözese Speyer

Klassizistische Saalkirche mit Dachreiter.
1845 erbaut • letzte Restaurierung 1998 abgeschlossen
Spätgotisches Tryptichon: Maikammer Altar von 1445
HEILIGE(r): Maria.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Alsterweiler-Kapelle, alsterweiler.matthias-dreyer.de/index.php/Kapelle_Alsterweiler, alsterweiler.matthias-dreyer.de/index.php/Passionsaltar_Maikammer
Öffnungszeiten: Fastenzeit bis Ende Okt. an Sonn- u. Feiertagen 15.00 - 18.00 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Kosmas und Damian Maikammer, Kirchstr. 3ja, 06321 / 952781, Pfarramt.Maikammer@bistum-speyer.de


67547 Worms: kath. Dom St. Peter (ca. 1230)
ADRESSE: Domplatz 1, 67547 WormsBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Dom St. Peter Worms < Dekanat Worms < Diözese Mainz

Romanischer Dom mit dreischiffigem Langhaus im gebundenen System. Doppelchörige Anlage. 2 Kuppeln über Vierung und im westlichen Zentralturm. 6 Türme. Höhe Westtürme: 55 Meter, Höhe Osttürme: 57 Meter
Turmhöhe: 57
1125/30-1230 erbaut im gebundenen System und vollständig kreuzgratgewölbt • um 1160 Langhaus • 13. Jh. Westteil • Hochaltar nach Plänen von Balthasar Neumann • Hauptorgel von Klais (III/35) • Chororgel im Stile Cavaillé-Coll von Oberlinger.
Konkathedrale des Bistums Mainz. Päpstliche Basilika
HEILIGE(r): Petrus.
Web: www.wormser-dom.de, de.wikipedia.org/wiki/Wormser_Dom
Öffnungszeiten: Sommerhalbjahr 9.00 - 18.00 Uhr; Winterhalbjahr 10.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Kath. Dompfarramt St. Peter, Lutherring 9

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67547 Worms: evang. Dreifaltigkeitskirche (1725)
ADRESSE: Marktplatz, 67547 WormsBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Dreifaltigkeitsgemeinde Worms < Dekanat Worms-Wonnegau < Landeskirche Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Barocke Kirche, innen heute Nachkriegsausstattung
Sitzplaetze: 1100
1709-1725 als Reformationsgedächtniskirche erbaut • 1945 Kriegszerstörung • bis 1959 Wiederaufbau
Öffnungszeiten: tgl. geöffnet
Kontakt: Evang. Pfarrbüro Dreifaltigkeitskirche, Adenauerring 3

Vorschaubild
Foto: Andreas Werner
Vorschaubild
Foto: Andreas Werner

67547 Worms: kath. Dominikanerkirche St. Paulus (um 1700)
ADRESSE: Paulusplatz, 67547 WormsBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Dekanat Worms < Diözese Mainz

Ursprünglich romanische dreischiffige Basilika. Barockes Langhaus. Zwei Türme mit Kuppelhauben.
ab 1002 erbaut • 1698 zerstört • teilweise barocker Wiederaufbau • 1797 Aufhebung des Stiftes • 1929 Wiederweihe • 1945 zerstört • Wiederaufbau bis 1947
HEILIGE(r): Paulus.
Web: www.dominikaner-worms.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Paulus_(Worms)
Öffnungszeiten: tagsüber geöffnet
Kontakt: Dominikanerkloster St. Paulus, Paulusplatz 5

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67547 Worms: evang. Magnuskirche (ca. 1000)
ADRESSE: 67547 WormsBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Magnusgemeinde Worms < Dekanat Worms-Wonnegau < Landeskirche Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Dreischiffige spätromanische Kirche.
Im 10.-14. Jh. erbaut • 1945 zerstört • 1952-53 wiederhergestellt
HEILIGE(r): Magnus.
Web: www.magnusgemeinde.de
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Willy-Brandt-Ring 3 a

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67547 Worms: säkularis. Andreaskirche (ca. 1200)
ADRESSE: Weckerlingplatz, 67547 WormsBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Dreischiffige romanische Basilika mit östlichen Doppeltürmen. Gotisch verändert.
Im 12.-13. Jh. erbaut • heute Museum.
HEILIGE(r): Andreas.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Andreasstift_(Worms)

Vorschaubild

67547 Worms: kath. Martinskirche (um 1000)
ADRESSE: Ludwigsplatz, 67547 WormsBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Martin Worms < Dekanat Worms < Diözese Mainz

Dreischiffige romanische Basilika.
1945 zerstört • 1946-47 Wiederaufbau ohne die ursprüngliche Vorhalle und mit neuem Turmhelm
HEILIGE(r): Martin.
Web: www.sankt-martin-worms.de, de.wikipedia.org/wiki/Martinskirche_(Worms)

Vorschaubild
Vorschaubild
Fpto: Norbert Klein
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67547 Worms: kath. Liebfrauenkirche (um 1465)
ADRESSE: Liebfrauenring, 67547 WormsBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Liebfrauen Worms < Dekanat Worms < Diözese Mainz

Dreischiffige gotische Basilika mit Umgangschor inmitten von Weingärten. Moderne Buntglasfenster.
Turmhöhe: 50
Im 13.-15. Jh. erbaut • 15. Jh. Madonna.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.liebfrauen-worms.de
Kontakt: Kath. Pfarramt Liebfrauen, Liebfrauenring 21

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)
Vorschaubild
Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

67583 Guntersblum: evang. Kirche St. Victor (um 1100)
ADRESSE: Marktplatz 2-4, 67583 GuntersblumKreis: Mainz-BingenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Romanische Kirche mit späteren Veränderungen. Doppelturmfassade und Portal im 12. Jh. konzipiert.
um 1100 Beginn mit dem Bau der heutigen Kirche • 12. Jh. Innenportal • 15. Jh. Taufstein • 1702 Südturm eingestürzt • 1765 Orgelgehäuse von Stumm • 1839 Südturm wieder aufgebaut • 1984/1985 Innenrenovierung •
HEILIGE(r): Victor.
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Viktor_(Guntersblum), www.kulturverein-guntersblum.de/kirche_ev/kirche_ev.htm, www.guntersblum-evangelisch.de
Öffnungszeiten: Kirche kann besichtigt werden nach vorheriger Absprache mit Schäfer 06249/8407 oder Bloch 06249/8479

Vorschaubild
By Wikimedia-User Jivee Blau (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

67595 Bechtheim: kath. Pfarrkirche St. Lambertus (1180)
ADRESSE: Kirchgasse 3, 67595 BechtheimKreis: Alzey-WormsBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Lambertus Bechtheim < Dekanat Worms < Diözese Mainz

Dreischiffige romanische flachgedeckte Basilika.
1145-80 erbaut • 1700-1908 Simultankirche • 1972-79 renoviert
HEILIGE(r): Lambertus.
Web: www.bistummainz.de/pfarreien/dekanat-worms/pvpg/pg_ost/index.html, www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/region/orte/orte-b/bechtheim/sehenswuerdigkeiten/st-lambert.html
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Remigius Osthofen, Friedrich-Ebert-Str. 49ja, 06242 / 1434, kath-pfarramt-osthofen@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Andreas Werner
Vorschaubild
Foto: Andreas Werner

67655 Kaiserslautern: evang. Stiftskirche (ca. 1300)
ADRESSE: Marktstr. 10, 67655 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Protestantische Stiftskirchengemeinde Kaiserslautern < Kirchenbezirk Kaiserslautern < Landeskirche Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Frühgotische dreischiffige Hallenkirche mit langgezogenem Chor und drei Türme.
Im 13./14. Jh. erbaut • 1818 Unionsdenkmal mit Luther und Calvin.
Web: www.stiftskirche-kl.de, de.wikipedia.org/wiki/Stiftskirche_(Kaiserslautern)
Kontakt: Prot. Stiftskirchenpfarramt, Stiftsstr. 2


67655 Kaiserslautern: kath. St. Martinskirche (ca. 1350)
ADRESSE: St.-Martins-Platz, 67655 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Martin Kaiserslautern < Dekanat Kaiserslautern < Diözese Speyer

Unregelmäßige zweischiffige Hallenkirche mit Langchor.
um 1300 erbaut • ehem. Franziskanerkirche • 18. Jh. Barockausstattung • seit 1803 kath. Pfarrkirche
HEILIGE(r): Martin.
Web: www.sankt-martin-kaiserslautern.de
Öffnungszeiten: täglich 09.00 Uhr - 18.00 Uhr
Kontakt: Katholisches Pfarramt St. Martin, Spittelstraße 4


67655 Kaiserslautern: kath. Pfarrkirche St. Marien (1892)
ADRESSE: St. Marien-Platz, 67655 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Maria Kaiserslautern < Dekanat Kaiserslautern < Diözese Speyer

Dreischiffige neugotische Hallenkirche mit Fassadeneingangsturm.
Länge insgesamt: 40 • Turmhöhe: 92
1887-92 durch Heinrich Freiherr von Schmidt erbaut
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.stmaria-kl.de, de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_(Kaiserslautern)
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Maria, St. Marien-Platz 20ja, 0631 / 13182, pfarramt@stmaria-kl.de


67655 Kaiserslautern: kath. Gelöbniskirche Maria Schutz
ADRESSE: Fischerstrasse 73, 67655 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67655 Kaiserslautern: kath. Martinskirche
ADRESSE: Spittelstrasse 4, 67655 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67657 Kaiserslautern: evang. Kleine Kirche (1717)
ADRESSE: Unionstr. 2a, 67657 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Protestantische Stiftskirchengemeinde Kaiserslautern < Kirchenbezirk Kaiserslautern < Landeskirche Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Schlichte barocke Saalkirche.
1717 als lutherische Kirche geweiht • 1818 Vereinigung mit der prot. Stiftskirchengemeinde (Kirchenunion) • 1991-93 renoviert
Web: www.stiftskirche-kl.de
Kontakt: Prot. Stiftskirchenpfarramt (Pfarramt 3), Unionstr. 4ja, 0631 / 63173, Prot.Dekanat.Kl@t-online.de


67657 Kaiserslautern: evang. Christuskirche (1958)
ADRESSE: Am Heiligenhäuschen 9, 67657 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Länge insgesamt: 29


67659 Kaiserslautern: evang. Apostelkirche (1901)
ADRESSE: Pariser Straße, 67659 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Protestantische Apostelkirchengemeinde Kaiserslautern < Kirchenbezirk Kaiserslautern < Landeskirche Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Neugotische Kirche über griechischem Kreuz. Wuchtiger Vierungsturm.
1897-1901 durch Ludwig Ritter von Stempel erbaut • im Zweiten Weltkrieg beschädigt • 1952-56 vereinfacht wiederaufgebaut
Web: www.apostelkirche-kl.de, de.wikipedia.org/wiki/Apostelkirche_(Kaiserslautern)
Kontakt: Evang. Gemeindebüro Apostelkirche, Spitalstr. 28ja, 0631 / 73536, gemeindebuero.kl.apostelkirche@evkirchepfalz.de


67661 Kaiserslautern-Hohenecken: kath. Kirche St. Rochus (1897)
ADRESSE: Rochusweg 2, 67661 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67661 Kaiserslautern-Hohenecken: kath. Rochuskapelle
ADRESSE: 67661 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67661 Kaiserslautern-Mölschbach: kath. Kirche St. Blasius
ADRESSE: 67661 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67661 Kaiserslautern-Siegelbach: evang. Kirche
ADRESSE: Talmorgen 5, 67661 KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67677 Enkenbach-Alsenborn-Enkenbach: kath. Pfarrkirche St. Norbert (ehem. Prämonstratenserinnenabteikirche St. Marien) (1148)
ADRESSE: Klosterstr. 10, 67677 Enkenbach-AlsenbornKreis: KaiserslauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Norbert Enkenbach < Dekanat Kaiserslautern < Diözese Speyer

Romanisch-frühgotische kreuzförmige Basilika.
Turmhöhe: 22 • Innenhöhe: 13 •
um 1220 begonnen • 1272 vollendet • 1554 Klosteraufhebung • 1689 Zerstörung der Kirche • 1708 an die Katholiken übergeben • Wiederherstellung bis 1712 • 1969-71 renoviert
HEILIGE(r): Norbert.
Web: www.kath-e-a-m-h.de, www.klosterkirche-enkenbach.de, www.enkenbach-alsenborn.de/historie/e_kath.html
Öffnungszeiten: täglich 9.00 - 17.30 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Norbert, Kindergartenstr. 8ja, 06303 / 6232, info@kath-e-a-m-h.de

Vorschaubild
Foto: Andreas Werner
Vorschaubild
Foto: Andreas Werner

67697 Otterberg: simultane ehem. Zisterzienserabteikirche Mariä Himmelfahrt (1254)
ADRESSE: Kirchstraße, 67697 OtterbergKreis: KaiserlauternBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Mariä Himmelfahrt/Prot. Kirchengemeinde Otterberg < Dekanat Kaiserslautern/Prot. Dekanat Otterbach < Diözese Speyer/Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Dreischiffige romanische Basilika mit Querhaus.
Länge insgesamt: 80 • Innenhöhe: 20 •
Fundamentierung 1168 • Seitenschiffe 1173-1176 und 1220-1240 • Schlussweihe 1254 • 1564 Reformation • 1707-1980 Teilung durch eine Trennmauer in einen katholischen und einen protestantischen Teil
Größte und besterhaltene, romanische Klosterkirche der Pfalz.
HEILIGE(r): Maria, Sebastian.
Web: www.abteikirche-otterberg.de, cms.bistum-speyer.de/www2/index.php?myELEMENT=211747&mySID=4d30d79c2a780787a077a0071f15f2c2, de.wikipedia.org/wiki/Abteikirche_Otterberg
Öffnungszeiten: täglich 9.00 - 19.00 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt Mariä Himmelfahrt, Klosterstr. 17ja, 06301 / 9517, kath.pfarramt.otterberg@t-online.de

Vorschaubild
Foto: Andreas Werner
Vorschaubild
Foto: Andreas Werner

67714 Waldfischbach-Burgalben-Waldfischbach: säkularis. alte Pfarrkirche St. Joseph (1861)
ADRESSE: Hauptstraße 51, 67714 Waldfischbach-BurgalbenBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Neugotische Kirche, nach Profanierung zuerst Möbellager, jetzt Nutzung als Friseursalon.
1861/62 erbaut • 1930 profaniert
HEILIGE(r): Joseph.


67722 Winnweiler: evang. Pfarrkirche
ADRESSE: 67722 WinnweilerBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67722 Winnweiler: kath. Herz-Jesu-Kirche
ADRESSE: Kirchstrasse 23, 67722 WinnweilerBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland


67749 Offenbach-Hundheim-Offenbach a. Glan: evang. Kirche (ehem. Benediktiner-Propsteikirche St. Marien (vor 1300)
ADRESSE: Klosterstraße 12, 67749 Offenbach-HundheimKreis: KuselBLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Offenbach am Glan < Kirchenkreis Obere Nahe < Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland

Frühgotische Kirche mit historistischem Schiff.
1150 Kloster gestiftet • 1170 Bestätigung des Klosters • 1225/1230 bis ca. 1250 Bau Choranlage bis zur Vierung als Benediktiner-Klosterkirche St. Maria • um 1240 südlicher Querarm • 1241 Westfenster datiert • um 1250 nördlicher Querarm begonnen • bis gegen 1300 Langhaus • nach 1300 Vierungsturm • 15. Jh. Fertigstellung • 1538 Propstei säkularisiert • 1808-1810 Teilabriss Langhaus bis Vierung wegen Schäden • um 1850 Querarmfenster • 1890 Chorfenster durch Heinrich Oidtmann • 1892-1894 Restaurierung und Wiederaufbau Langhaus durch Koch • 1894-1895 Westrose Buntverglasung durch Fritz Geiger • 1903 Orgelgehäuse • 1970 neues Orgelwerk durch Karl Schuke.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.ekir.de/offenbach/evabt.htm, de.wikipedia.org/wiki/Protestantische_Kirche_(Offenbach_am_Glan)
Kontakt: Evang. Pfarramt Offenbach am Glan, Klosterstr. 11ja, 06382 / 532, kirche.offenbach@ekir.de

Vorschaubild
Vorschaubild
Foto: Augenstein
Vorschaubild
Foto: Andreas Werner

Fehlende Kirche neu anlegen


Startseite kirchbau.de
TheologieGottesdienst/LiturgieKirchenraumpädagogikBauideen/Entwürfe/Technik
EinführungNews/HinweiseLinks


© 2001-2021 redaktion kirchbau.de Haftungsausschluss Datenschutzerklärung Literaturverzeichnis • Umgang mit Quellen • Fotos
TECHNISCHE INFORMATION:
MySQL-Suchstring: SELECT * FROM kirchbau WHERE ((land='Deutschland') AND (plz BETWEEN 66999 AND 68000)) ORDER BY plz,ort