Kirchen in Deutschland nach Postleitzahlen 06000 - 06999

Ansichten: keiner
201 Kirchen gefunden.

06108 Halle (Saale): säkularis. Pfarrkirche St. Ulrich (ehem. Klosterkirche St. Maria) (1341)
ADRESSE: Mittelstraße, 06108 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Gotische zweischiffige Hallenkirche, heute Konzerthalle.
1319-1341 erbaut • 1976 Konzerthalle.
HEILIGE(r): Ulrich.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Konzerthalle_St.-Ulrich-Kirche


Foto: Gunnar Staack

06108 Halle (Saale): evang. Marktkirche Unser Lieben Frauen (1554)
ADRESSE: Marktplatz 12, 06108 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Marktkirchengemeinde Halle < Kirchenkreis Halle-Saalkreis < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Spätgotische dreischiffige Hallenkirche ohne ausgeschiedenen Chor.
1529-54 nachgotischer Neubau anstelle einer romanischen Doppelkirchenanlage
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.marktkirche-halle.de, de.wikipedia.org/wiki/Marktkirche_Unser_Lieben_Frauen
Kontakt: Gemeindebüro, An der Marienkirche 2ja, 0345 / 5170894, marktkirche.halle@web.de



Foto: Barbara Wetzel

Foto: Gunnar Staack

06108 Halle (Saale): kath. St. Moritzkirche (1511)
ADRESSE: An der Moritzkirche, 06108 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Mauritius und St. Elisabeth Halle < Dekanat Halle < Diözese Magdeburg
Spätgotische dreischiffige Hallenkirche.
1184 Augustinerchorherrenstift • 1388-1511 Kirchenneubau • 1541-1970 evangelisch • 1970 Übernahme durch katholische Pfarrei Halle-Neustadt •
Plastiken des Konrad von Einbeck.
HEILIGE(r): Mauritius.
Web: www.propstei-halle.de, de.wikipedia.org/wiki/Moritzkirche_(Halle), de.wikipedia.org/wiki/Orgel_der_Moritzkirche_(Halle), www.offene-kirche-halle.de, www.moritzorgel.de
Kontakt: Kath. Propsteipfarramt, Mauerstr. 12ja, 0345 / 23102-21



06108 Halle (Saale): ev.-reform. Dom (1330)
ADRESSE: Domplatz 3, 06108 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Gotische Hallenkirche.
1280-1330 erbaut • 1531-1537 Ergänzung durch Residenz.
Plastiken des Konrad von Einbeck.
Web: www.dom-halle.de
Öffnungszeiten: Juni-Oktober 14.00 – 16.00 Uhr



Foto: Barbara Wetzel

Foto: Barbara Wetzel

06108 Halle (Saale): kath. Heilig-Kreuz-Kirche
ADRESSE: 06108 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Nord
Web: de.wikipedia.org/wiki/Heilig-Kreuz-Kirche_(Halle)


06108 Halle (Saale): neuapostol. Kirche
ADRESSE: 06108 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Neuapostolische_Kirche_Halle


06108 Halle (Saale): neuapostol. Kirche
ADRESSE: 06108 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Neuapostolische_Kirche_Halle


06108 Halle (Saale)-Mühlwegviertel: evang. St.-Laurentius-Kirche
ADRESSE: 06108 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: St. Laurentius am Neumarkt zu Halle
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Laurentius_(Halle)


06110 Halle (Saale): kath. Propsteikirche St. Franziskus und St. Elisabeth (1896)
ADRESSE: 06110 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Mauritius und St. Elisabeth Halle < Dekanat Halle < Diözese Magdeburg
Neugotische dreischiffige Basilika mit Querhaus.
Länge insgesamt: 42 • Turmhöhe: 58 • Innenhöhe: 16 •
1893-96 durch Arnold Güldenpfennig erbaut
HEILIGE(r): Franziskus, Elisabeth.
Web: www.propstei-halle.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Franziskus_und_St._Elisabeth_(Halle)
Kontakt: Kath. Propsteipfarramt, Mauerstr. 12ja, 0345 / 23102-21


06110 Halle (Saale): freikirchl. St. Georgenkirche (1744)
ADRESSE: Glauchaer Str. 77, 06110 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangeliumsgemeinde Halle
Kirche des ehem. Ortes Glaucha. Kreuzförmiger Barockbau. Bis zur Zerstörung im Zweiten Weltkrieg mit 3.000 Sitzplätzen größte Kirche Leipzigs. Kanzelaltar und ein Teil der Emporen erhalten.
1121 erwähnt • 1740 abgebrannt • 1740-44 barocker Neubau auf griechischem Kreuz mit Turm an der Ostseite • im Zweiten Weltkrieg beschädigt • Wiederaufbau bis 1948 • 1964 baupolizeiliche Sperrung der Kirche • 1985 Brandanschlag, danach Verfügung der Sprengung der Kirche durch die SED, nicht vollzogen • 2001 Fusion der Kirchgemeinde St. Georgen mit der Marktgemeinde • Übernahme durch die freikirchliche Evangeliumsgemeinde • Renovierung noch andauernd
HEILIGE(r): Georg.
Web: www.evangeliumsgemeinde.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Georgen_(Halle)
Kontakt: Gemeindebüro Evangeliumsgemeinde, Richard-Wagner-Str. 55ja, 0345 / 2908000, mail@evangeliumsgemeinde.de



06110 Halle (Saale): evang. Johanneskirche (1893)
ADRESSE: Südstraße, 06110 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Johannesgemeinde Halle (Saale) < Kirchenkreis Halle-Saalkreis < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Neugotische dreischiffige Backsteinhallenkirche mit Fassadeneingangsturm.
Länge insgesamt: 42 • Turmhöhe: 61 • Innenhöhe: 16 •
1892-93 durch Friedrich Fahro erbaut • 1977 letzter Gottesdienst, anschließend Verfall • 1991 Turmsanierung, anchließend Kirchendach • 1998 Beschluss zur vollständigen Sanierung der Kirche • 2011 Abschluss der Außensanierung
HEILIGE(r): Johannes Ev.
Web: www.johanneskirche-halle.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Johannes_(Halle)
Kontakt: Evang. Gemeindebüro Johannes, An der Johanneskirche 2ja, 0345 / 1213322, info@johanneskirche-halle.de


06110 Halle (Saale): kath. Dreieinigkeitskirche
ADRESSE: 06110 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: St. Franziskus
Web: de.wikipedia.org/wiki/Dreieinigkeitskirche_(Halle)


06110 Halle (Saale): evang. Lutherkirche
ADRESSE: 06110 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Luthergemeinde
Web: de.wikipedia.org/wiki/Lutherkirche_(Halle)


06110 Halle (Saale): evang. Lutherkirche
ADRESSE: 06110 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Luthergemeinde
Web: de.wikipedia.org/wiki/Lutherkirche_(Halle)


06112 Halle (Saale)-Freiimfelde: evang. Christuskirche
ADRESSE: 06112 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Christus
Web: de.wikipedia.org/wiki/Christuskirche_(Halle)


06114 Halle (Saale)-Giebichenstein: kath. Pfarrkirche St. Norbert (1891)
ADRESSE: Richard-Wagner-Straße, 06114 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Halle-Nord < Dekanat Halle < Diözese Magdeburg
Neugotische Kirche.
1890-91 erbaut
HEILIGE(r): Norbert.
Web: www.katholische-kirche-halle-nord.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Norbert_(Halle)
Kontakt: Kath. Pfarrbüro St. Norbert, Körnerstr. 19ja, 0345 / 5211362, st.norbert-halle@web.de


06114 Halle (Saale)-Giebichenstein: evang. St.-Bartholomäus-Kirche
ADRESSE: 06114 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Bartholomäusgemeinde 
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Bartholom%C3%A4us_(Halle)


06114 Halle (Saale)-Giebichenstein: evang. St.-Bartholomäus-Kirche
ADRESSE: 06114 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Bartholomäusgemeinde 
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Bartholom%C3%A4us_(Halle)


06114 Halle (Saale): säkularis. Stephanuskirche (1893)
ADRESSE: Karl-Liebknecht-Straße, 06114 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Neugotische Kirche. Wird als Lager der Universitätsbibliothek genutzt.
Turmhöhe: 55
1891-93 erbaut • vor 1970 profaniert
HEILIGE(r): Stephanus.
Kontakt: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, August-Bebel-Str. 13ja, 0345 / 5522001, direktion@bibliothek.uni-halle.de


06114 Halle (Saale)-Paulusviertel: evang. Pauluskirche (1903)
ADRESSE: Rathenauplatz, 06114 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Paulusgemeinde Halle < Kirchenkreis Halle-Saalkreis < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Neugotische Backsteinkirche auf griechischem Kreuz mit Vierungsturm.
Turmhöhe: 60 • Sitzplaetze: 995
1900-1903 durch Oskar Hoßfeld erbaut
HEILIGE(r): Paulus.
Web: www.paulusgemeinde-halle.de, de.wikipedia.org/wiki/Pauluskirche_(Halle)
Kontakt: Evang. Gemeindebüro Paulus, Robert Blum-Str. 11aja, 0345 / 5233787, kontakt@paulusgemeinde-halle.de


06116 Halle (Saale)-Büschdorf: evang. Dorfkirche St. Nikolaus
ADRESSE: 06116 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Büschdorf
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Nikolaus_(B%C3%BCschdorf)


06116 Halle (Saale)-Diemitz: evang. Kirche Johannes der Täufer
ADRESSE: 06116 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Johannesgemeinde 
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Johannes_der_T%C3%A4ufer_(Halle)


06116 Halle (Saale)-Reideburg: evang. Dorfkirche St.-Gertraud
ADRESSE: 06116 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Reideburg
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Gertraud_(Halle)


06118 Halle (Saale)-Mötzlich: evang. St.-Pankratius-Kirche
ADRESSE: 06118 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Mötzlich (St. Pankratius und Tornau)
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Pankratius_(Halle)


06118 Halle (Saale)-Trotha: evang. Heilandskirche
ADRESSE: 06118 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Heilandsgemeinde 
Web: de.wikipedia.org/wiki/Heilandskirche_(Halle)


06118 Halle (Saale)-Trotha: evang. St.-Briccius-Kirche
ADRESSE: 06118 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Trotha-St-Briccius
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Briccius_(Halle)


06118 Halle (Saale)-Trotha: evang. St.-Briccius-Kirche
ADRESSE: 06118 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Trotha-St-Briccius
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Briccius_(Halle)


06120 Halle (Saale)-Dölau: ev.-luth. Kirche St. Nikolaus und Antonius (ursprl. 1200)
ADRESSE: 06120 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Dölau < Kirchenkreis Halle-Saalkreis < Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
12. Jh. romanischer Turm • Schiff zweimal verlängert (spätromanisch, spätgotisch) • um 1490 spätgotischer Flügelaltar • um 1700 barockisiert.
Spätgotischer Flügelaltar (Maria mit Kind und zwei Reihen Heilige).
HEILIGE(r): Nikolaus, Antonius.
Web: www.kirche-doelau-lieskau.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Nicolai_et_Antonii_(Halle)
Kontakt: Evang. Pfarramt Dölau, Franz-Mehring-Str. 9bja, 0345 / 5504107, gemeinde@kirche-doelau-lieskau.de
Quelle(n): Dehio, Georg, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Sachsen-Anhalt II. Regierungsbezirke Dessau und Halle, Neubearbeitung, München-Berlin 1999, S. 303.

06120 Halle (Saale)-Dölau: kath. Pfarrkirche Maria Königin des Friedens
ADRESSE: 06120 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Maria_K%C3%B6nigin_des_Friedens_(Halle)


06120 Halle (Saale)-Dölau: kath. Pfarrkirche Maria Königin des Friedens
ADRESSE: 06120 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Maria_K%C3%B6nigin_des_Friedens_(Halle)


06120 Halle (Saale)-Kröllwitz: evang. Petruskirche (1901)
ADRESSE: An der Petruskirche, 06120 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Petrusgemeinde Halle-Kröllwitz < Kirchenkreis Halle-Saalkreis < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Neugotische dreischiffige Backsteinhallenkirche mit Fassadeneingangsturm.
Turmhöhe: 45 • Innenhöhe: 11 •
1900-1901 durch Johann Matz erbaut
HEILIGE(r): Petrus.
Web: www.petruskirche-halle.de, de.wikipedia.org/wiki/Petruskirche_(Halle)
Kontakt: Evang. Pfarramt Kröllwitz, An der Petruskirche 3ja, 0345 / 5511979


06120 Halle (Saale)-Lettin: evang. Dorfkirche St. Wenzel
ADRESSE: 06120 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Lettin-Heide Nord
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Wenzel_(Lettin)


06124 Halle (Saale)-Passendorf: evang. Kirche
ADRESSE: 06124 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Neustadt
Web: de.wikipedia.org/wiki/Passendorfer_Kirche_(Halle)


06124 Halle (Saale)-Passendorf: evang. Kirche
ADRESSE: 06124 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Neustadt
Web: de.wikipedia.org/wiki/Passendorfer_Kirche_(Halle)


06126 Halle (Saale)-Neustadt: Kirchenruine
ADRESSE: 06126 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kirchenruine_Granau_(Halle)


06126 Halle (Saale)-Nietleben: evang. Kirche
ADRESSE: 06126 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Nietleben
Web: de.wikipedia.org/wiki/Evangelische_Kirche_(Nietleben)


06126 Halle (Saale)-Nietleben: säkularis. ehem. Kirche der Provinzial-Irrenanstalt Halle-Nietleben
ADRESSE: 06126 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kirche_der_Provinzial-Irrenanstalt_Halle-Nietleben


06128 Halle (Saale)-Beesen: evang. St.-Elisabeth-Kirche
ADRESSE: 06128 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Silberhöhe Beesener Kirche
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Elisabeth_(Beesen)


06128 Halle (Saale)-Beesen: evang. St.-Elisabeth-Kirche
ADRESSE: 06128 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Halle-Silberhöhe Beesener Kirche
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Elisabeth_(Beesen)


06128 Halle (Saale)-Böllberg: evang. Dorfkirche St. Nikolaus
ADRESSE: 06128 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Wörmlitz-Böllberg 
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Nikolaus_(B%C3%B6llberg)


06128 Halle (Saale)-Wörmlitz: evang. St.-Petrus-Kirche
ADRESSE: 06128 Halle (Saale) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Wörmlitz-Böllberg
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Petrus_(W%C3%B6rmlitz)


06184 Kabelsketal-Dieskau: evang. St.-Anna-Kirche
ADRESSE: 06184 Kabelsketal < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Anna_(Dieskau)


06188 Landsberg-Klepzig: evang. St.- Marien-Kirche
ADRESSE: 06188 Landsberg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Marien-Kirche_(Klepzig)


06193 Petersberg: evang. Stiftskirche (nach 1128)
ADRESSE: 06193 Petersberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Romanische dreischiffige Basilika auf kreuzförmigem Grundriss.
1128 Augustinerkloster angelegt • 1538 Kloster aufgelöst • 1565 Zerstörung durch Brand • 1853 originalgetreuer Wiederaufbau • seit 1958 erneuert • seit 1996 wohnen dort und gestalten Männer der Christusbruderschaft Selbitz das Gelände.


06193 Petersberg b.Halle: evang. Chorturmkirche
ADRESSE: 06193 Petersberg b.Halle < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Chorturmkirche_(Sylbitz)


06198 Wettin-Mücheln: säkularis. Templerkapelle Unserer Lieben Frau (um 1270)
ADRESSE: Lettewitzer Straße, 06198 Wettin < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Kreuzrippengewölbte gotische Kapelle mit Polygonchor.
Länge insgesamt: 15 • Innenhöhe: 10 • Spannweite Decke/Gewölbe: 6
um 1270 erbaut
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.templerkapelle.de, de.wikipedia.org/wiki/Templerkapelle_(Mücheln), harz-saale.de/impressionen/kirchen_und_kloester/muecheln_templerkapelle/muecheln_templerkapelle.html
Öffnungszeiten: Winter: täglich 10.00 - 16.00 Uhr, Sommer: täglich 10.00 - 19.00 Uhr


Foto aus wikipedia: Franzfoto (Link im Bild)

Foto aus wikipedia: Franzfoto (Link im Bild)

06217 Merseburg-Altenburg: evang. St. Vitikirche (ca. 1200)
ADRESSE: Kloster, 06217 Merseburg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Merseburg-Altenburg < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Ursprünglich romanische Kirche
12. Jh. erbaut • Ende des 17., Anfang des 18. Jahrhunderts umgebaut • 1971/72 teilweise purifiziert
HEILIGE(r): Vitus.
Web: www.kirche-merseburg.de
Öffnungszeiten: auf Anfrage
Kontakt: Evangelisches Kirchspiel Merseburg, Dompropstei 2ja, 03461 / 211640, info@kirche-merseburg.de


06217 Merseburg: evang. Dom St. Johannes der Täufer und Laurentius (ab 1015)
ADRESSE: Domplatz, 06217 Merseburg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Merseburg < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische dreischiffige Hallenkirche. Renaissance-Giebeldreiecke an Fassade. Vier Türme. Frühgotischer Kreuzgang.
931 Pfalzkirche Heinrichs I. geweiht • ab 1015 heutiger Kirchbau • um 1150 romanischer Taufstein • nach 1180 Bronzegrab des Rudolf von Schwaben • spätgotisches Figurenportal, Kanzel, Gestühl • 1668 barocker Hochaltar.
Große Ladegast-Orgel.
HEILIGE(r): Johannes d.T., Laurentius.
Web: www.merseburger-dom.de, www.kirche-merseburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Merseburger_Dom
Öffnungszeiten: April bis September Mo-Sa 9:00 - 18.00 Uhr, So+Feiertage 12.00 - 18.00 Uhr; März und Oktober Mo-Sa 9.00 - 17.00 Uhr, So+Feiertage 12.00 - 17.00 Uhr; November bis Februar Mo-Sa 9.00 - 16.00 Uhr, So+Feiertage 12.00 - 16.00 Uhr; EINTRITT
Kontakt: Evangelisches Kirchspiel Merseburg, Dompropstei 2ja, 03461 / 211640, info@kirche-merseburg.de



Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06217 Merseburg: evang. Johanneskapelle
ADRESSE: 06217 Merseburg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Merseburg < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Romanische Kirche am Kreuzgang des Domes.
HEILIGE(r): Johannes.


06217 Merseburg: kath. Pfarrkirche St. Norbert (1868)
ADRESSE: Am Kloster, 06217 Merseburg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Norbert Merseburg < Dekanat Merseburg < Diözese Magdeburg
Neugotische Staffelhallenkirche, modern erweitert.
1868 erbaut • im Zweiten Weltkrieg zerstört • veränderter Wiederaufbau bis 1954
HEILIGE(r): Petrus.
Web: www.katholische-kirche-merseburg.de
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Norbert, Bahnhofstr. 14ja, 03461 / 210071, mail@katholische-kirche-merseburg.de


06217 Merseburg: ehem. Sixtikirche
ADRESSE: 06217 Merseburg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Ruine einer gotischen Kirche. Turm als Wasserturm mit neugotischem Banksteinabschluss.
Seit 1888 Turm als Wasserturm genutzt • 1905 Reiterstandbild Friedrich Wilhelms III. durch L. Tuaillon.
HEILIGE(r): Sixtus.


Foto: Michael Durwen

06217 Merseburg: evang. Friedhofskapelle (1610)
ADRESSE: Stadtfriedhof St. Maximi, 06217 Merseburg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Merseburg < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Renaissance-Kpelle.
1610 datiert.
Web: www.kirche-merseburg.de
Kontakt: Evangelisches Kirchspiel Merseburg, Dompropstei 2ja, 03461 / 211640, info@kirche-merseburg.de


06217 Merseburg: evang. Stadtkirche St. Maximi (ab 1173)
ADRESSE: Markt, 06217 Merseburg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Merseburg < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische Hallenkirche mit neugotischem Turm.
1247 urkundlich erwähnt • 1432-1501 Bau einer gotischen Hallenkirche • 1867-1872 neugotischer Umbau
HEILIGE(r): Maximin.
Web: www.kirche-merseburg.de
Öffnungszeiten: März bis Dezember Di+Do+Sa 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Kontakt: Evangelisches Kirchspiel Merseburg, Dompropstei 2ja, 03461 / 211640, info@kirche-merseburg.de


Foto: Gunnar Staack

06217 Merseburg: evang. Neumarktkirche St. Thomae (um 1200)
ADRESSE: Neumarkt, 06217 Merseburg < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Merseburg < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Ursprünglich dreischiffige romanische Basilika mit zwei Westtürmen und Querhaus.
1188 ersterwähnt • Südturm und Seitenschiffe später abgebrochen • 1973 aufgegeben • 1991-1995 Sanierung und Wiederaufbau des südl. Seitenschiffs
HEILIGE(r): Thomas Becket von Canterbury.
Web: www.kirche-merseburg.de, www.sachsen-anhalt-wiki.de/index.php/St._Thomae_(Merseburg)
Öffnungszeiten: April bis Oktober Mi-So 10.00 - 14.00 Uhr
Kontakt: Evangelisches Kirchspiel Merseburg, Dompropstei 2ja, 03461 / 211640, info@kirche-merseburg.de


06249 Mücheln (Geiseltal): evang. St.-Jacobi-Kirche
ADRESSE: 06249 Mücheln (Geiseltal) < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Jakobi-Kirche_(M%C3%BCcheln)


06249 Mücheln (Geiseltal)-St.Micheln: evang. St.-Michael-Kirche
ADRESSE: 06249 Mücheln (Geiseltal) < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Michael-Kirche_(M%C3%BCcheln)


06258 Schkopau-Döllnitz: evang. Dorfkirche
ADRESSE: 06258 Schkopau < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_D%C3%B6llnitz


06258 Schkopau-Korbetha: evang. Kirche (1720)
ADRESSE: 06258 Schkopau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland


Foto: Michael Durwen

06258 Schkopau-Lochau: evang. St.-Anna-Kirche
ADRESSE: 06258 Schkopau < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Anna-Kirche_(Lochau)


06258 Schkopau: evang. Kirche (ab 1732)
ADRESSE: 06258 Schkopau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland


Foto: Michael Durwen

06258 Schkopau-Weßmar: evang. St.-Michaelis-Kirche
ADRESSE: 06258 Schkopau < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Michaelis-Kirche_(We%C3%9Fmar)


06268 Querfurt: evang. Burgkirche St. Marien, St. Peter und Paul (beg. 1162)
ADRESSE: 06268 Querfurt < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Querfurt < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Romanische Kirche auf kreuzförmigem Grundriss. 3 östliche Apsiden. Oktogonales Haus über der Vierung. Klassizistische Ausmalung.
Im 12. Jh. erbaut • nach 1383 Grabkapelle mit Grabtumba Gebhards XIV. von Querfurt.
HEILIGE(r): Maria, Petrus, Paulus.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Burg_Querfurt, ok.ekmd-online.de/karte/?s=1&ok_id=236&sm=C_9
Öffnungszeiten: Mai-Oktober 9.00 - 18.00 Uhr; November-April 9.00 - 17.00 Uhr außer montags


06268 Querfurt: evang. Stadtkirche St. Lamperti (ca. 1500)
ADRESSE: Kirchplan, 06268 Querfurt < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Querfurt < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Dreischiffige spätgotische Hallenkirche. Barocke Emporeneinbauten.
Spätgotische Kirche • 1684-86 Umbauten • Altaraufbau und Kanzel durch G. Müller.
HEILIGE(r): Lampertus.
Web: www.kirchenkreis-merseburg.de/index.php?article_id=57, www.querfurt.de/htmlsite/index.php?menuid=711&topmenu=702
Kontakt: Evang. Pfarramt, Kirchplan 2ja, 034771 / 24263, evkirche.querfurt@t-online.de


06279 Farnsiädt: evang. Kirche
ADRESSE: 06279 Farnsiädt < Kreis: Saalekreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Unterfarnst%C3%A4dt


06295 Lutherstadt Eisleben: evang. Marktkirche St. Andreas (ca. 1450)
ADRESSE: Andreaskirchplatz, 06295 Lutherstadt Eisleben < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evang. Kirchengemeinde St. Andreas-Nikolai-Petri Eisleben < Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische dreischiffige Hallenkirche.
Im 15. Jh. erbaut.
Lutherkanzel, Sarkophage, Kirchenbibliothek.
HEILIGE(r): Andreas.
Web: www.kirche-in-eisleben.de, www.kirchenkreis-eisleben-soemmerda.de/lilac_cms/de/2814,,/Kirchenmusik/Orgeln/Ruehlmann-Orgel-in-St-Andreas-Eisleben.html
Öffnungszeiten: Mo-Fr von 10.00 - 12.00 und von 14.00 - 16.00 Uhr, So 11.00 - 13.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt, Petrikirchplatz 22ja, 03475 / 602229, ev_pfarramt_anp_lu_eisleben@web.de



Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06295 Lutherstadt Eisleben: säkularis. Nikolaikirche (ca. 1450)
ADRESSE: Nikolaikirchplatz, 06295 Lutherstadt Eisleben < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Ersterwähnung im 12. Jh. • erbaut im 15. Jh. • Chorweihe 1426 • 1973 profaniert und in der Folge verkommen • 1988 Beginn der Rettung der Kirche
HEILIGE(r): Nikolaus.
Web: www.ev-kirche-eisleben-anp.de
Öffnungszeiten: auf Anfrage


06295 Lutherstadt Eisleben: evang. St. Annenkirche (ca. 1600)
ADRESSE: Annenkirchplatz, 06295 Lutherstadt Eisleben < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische St. Annengemeinde Lutherstadt Eisleben < Kirchenkreis Eisleben < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Im 16./17. Jh. erbaut als Pfarrkirche der Neustadt.
HEILIGE(r): Anna.
Web: www.st-annen-eisleben.de
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober: So nach dem Gottesdienst gegen 11:30 Uhr, Mo-Fr 10:00 - 16:00 Uhr, Sa 13:00 - 15:00 Uhr


06295 Lutherstadt Eisleben: evang. Kirche St. Petri und Paul (ca. 1500)
ADRESSE: Petrikirchplatz, 06295 Lutherstadt Eisleben < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchenkreis Eisleben < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Spätgotische Hallenkirche.
1333 erstmals erwähnt • heutige Kirche 1447-1513 • um 1500 spätgotischer Annenaltar.
Taufkirche Martin Luthers.
HEILIGE(r): Petrus, Paulus.
Web: www.ev-kirche-eisleben-anp.de
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober So 11:00 - 13:00 Uhr, Mo-Fr 10:00 - 16:00 Uhr, Sa 11:00 - 16:00 Uhr


Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06295 Eisleben-Volkstedt: evang. Kirche St.Peter und Paul
ADRESSE: 06295 Eisleben < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Peter_und_Paul_(Volkstedt)


06308 Benndorf: evang. St.- Katharina-Kirche
ADRESSE: 06308 Benndorf < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Benndorf
Web: de.wikipedia.org/wiki/St.-Katharina-Kirche_(Benndorf)


06313 Ahlsdorf: evang. St.- Martin-Kirche
ADRESSE: 06313 Ahlsdorf < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Ahlsdorf/Ziegelrode
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Martin-Kirche_(Ahlsdorf)


06343 Mansfeld: evang. Schlosskirche (ca. 1500)
ADRESSE: 06343 Mansfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Im 15. Jh. erbaut • 1520 Flügelaltar aus der Cranach-Werkstatt.


06347 Gerbstedt-Siersleben: evang. St.-Andreas-Kirche
ADRESSE: 06347 Gerbstedt < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/St.-Andreas-Kirche_(Siersleben)


06366 Köthen: ev.-unierte Stadt- und Kathedralkirche St. Jakob (1514)
ADRESSE: Marktplatz, 06366 Köthen < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Jakob Köthen < Kirchenkreis Köthen < Evangelische Landeskirche Anhalts
Dreischiffige spätgotische Hallenkirche mit westlichem Doppelturmpaar. Fürstengruft mit der Grablege des Fürstenhauses Anhalt-Köthen.
Turmhöhe: 75
1400 begonnen • 1514 fertiggestellt • 1866-69 neugotische Renovierung • 1897 Neubau der Türme
HEILIGE(r): Jakobus.
Web: www.jakobskirche-koethen.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Jakob_(Köthen), www.koethen-anhalt.de/de/st-jakob.html
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober täglich 10.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Jakob, Hallesche Straße 15ja, 03496 / 214157, st.jakob-koethen@gmx.de



06366 Köthen: kath. Schloss- und Pfarrkirche St. Marien (1827)
ADRESSE: Springstraße, 06366 Köthen < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Maria Köthen < Dekanat Dessau < Diözese Magdeburg
Klassizistische Kirche auf griechischem Kreuz. Der geplante Turm nicht ausgeführt.
1827-32 durch Gottfried Bandhauer erbaut
In der Krypta "Gedenkstätte für die Opfer der ungerechten Gewalt".
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.st-marien-koethen.de/, www.koethen-anhalt.de/de/st-maria.html
Öffnungszeiten: Vorraum tagsüber geöffnet
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Maria, Springstr. 34ja, 03496 / 212240, koethen.st-maria@bistum-magdeburg.de



06366 Köthen: ev.-unierte Pfarrkirche St. Agnus (1698)
ADRESSE: Stiftstr. 12, 06366 Köthen < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Agnus Köthen < Kirchenkreis Köthen < Evangelische Landeskirche Anhalts
Barocke Saalkirche.
1694-98 als lutherische Kirche in holländischem Barock erbaut • im 19. Jh. zunächst klassizistisch, dann neugotisch verändert • 1960 Purifizierung der Fassade
Gemälde von Lukas Cranach und Antoine Pesne.
HEILIGE(r): Agnus.
Web: www.koethen-anhalt.de/de/st-agnus.html
Öffnungszeiten: Pfingsten bis Erntedank Di-Fr 14.00 - 16.00 Uhr, Sa 10.00 - 12.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Agnus, Stiftsstr. 11ja, 03496 / 212084, st.agnus.koethen@gmx.de


06366 Köthen: säkularis. Martinskirche (1914)
ADRESSE: Leipziger Str. 36, 06366 Köthen < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Repräsentativer Kirchenbau zwischen Historismus und Moderne mit Elementen dess Jugendstils und Eklektizismus. Elliptische, überkuppelte Emporenhalle. Angebotes Pfarr- und Kirchendienerhaus
Turmhöhe: 55 • Sitzplaetze: 780
1912-14 durch Friedrich Gothe erbaut • 1964 umgestaltet • 1985 profaniert
HEILIGE(r): Martin.
Web: www.jugendclub-martinskirche.de, www.koethen-anhalt.de/de/martinskirche.html, www.inf.hs-anhalt.de/~volkmar/Martinskirche/martin.html


06385 Aken: evang. Nikolaikirche (ca. 1150)
ADRESSE: 06385 Aken < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Romanische dreischiffige Basilika.
Im 12. Jh. erbaut.
HEILIGE(r): Nikolaus.


06406 Bernburg (Saale): evang. Schlosskirche St. Ägidien (1752)
ADRESSE: Leipziger Straße, 06406 Bernburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Schlosskirchengemeinde St. Aegidien Bernburg < Kirchenkreis Bernburg < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Einschiffige Barockkirche mit romanischen Teilen. Fürstengruft dreigeschossig.
Romanische Vorgängerbauten • 1608 Turm • 1751-52 barocker Neubau • Umgestaltungen im 19. und 20. Jahrhundert
HEILIGE(r): Ägidie.
Web: www.schlosskirche-online.de, de.wikipedia.org/wiki/Schlosskirche_Bernburg, www.bernburg.de/index.php?id=104270000207
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Aegidien, Schloßstr. 7ja, 03471 / 625100, schlosskirche@bernburg-evangelisch.de



06406 Bernburg (Saale): evang. Pfarrkirche St. Marien (um 1400)
ADRESSE: Altstädter Kirchhof, 06406 Bernburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Marien/St. Nikolai Bernburg < Kirchenkreis Bernburg < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Dreischiffige gotische Hallenkirche
13.-15. Jh. erbaut • um 1420 Chor.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.bernburger-marienkirche.de, www.bernburg.de/index.php?id=104270000204
Öffnungszeiten: Okt-April 10.00 - 16.00 Uhr; Mai-Sept 11.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Marien, Breite Str. 81ja, 03471 / 353613, mariengemeinde@bernburg-evangelisch.de


06406 Bernburg (Saale): kath. Nikolaikirche (Filialkirche St. Johannes d. Täufer) (um 1450)
ADRESSE: Breite Straße, 06406 Bernburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Bonifatius Bernburg < Dekanat Egeln < Diözese Magdeburg
Spätgotische Hallenkirche.
Teile einer frühgotischen Basilika des 13. Jh. • Umbau zur Hallenkirche im 15. Jh. blieb unvollendet
HEILIGE(r): Nikolaus, Johannes d.T.
Web: bernburg.kathweb.de, www.bernburg.de/index.php?id=104270000614
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Bonifatius, Theaterstr. 5ja, 03471 / 622116, bernburg.st-bonifatius@bistum-magdeburg.de


06406 Bernburg (Saale): evang. Martinszentrum (1887)
ADRESSE: Martinstr. 21, 06406 Bernburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Martinsgemeinde Bernburg < Kirchenkreis Bernburg < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Neugotische dreischiffige Hallenkirche. In hinteren beiden Jochen Einbau eines doppelgeschossigen Kubus für erweiterte Nutzung. Chor einschiffig polygonal geschlossen.
Turmhöhe: 64
1884-87 erbaut • 2007 kommunales Begegnungszentrum mit Grundschule, Hort und Kindergarten in und um die Kirche
Web: www.martinszentrum-bernburg.de, www.bernburg.de/index.php?id=104270000206
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Martin, Martinstr. 5ja, 03471 / 333529



06406 Bernburg (Saale): kath. Pfarrkirche St. Bonifatius (1865)
ADRESSE: Theaterstr. 5, 06406 Bernburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Bonifatius Bernburg < Dekanat Egeln < Diözese Magdeburg
Einschiffige neugotische Kirche.
1864-65 erbaut
HEILIGE(r): Bonifatius.
Web: bernburg.kathweb.de, www.bernburg.de/index.php?id=104270000205
Öffnungszeiten: Sommer 9.00 - 18.00 Uhr, Winter 9.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Bonifatius, Theaterstr. 5ja, 03471 / 622116, bernburg.st-bonifatius@bistum-magdeburg.de


06406 Bernburg (Saale)-Dröbel: evang. St. Stephanikirche (1829)
ADRESSE: Dessauer Straße, 06406 Bernburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Dröbel < Kirchenkreis Bernburg < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Kreuzförmige Kirche mit Turm und Kuppelhaube.
1827-29 durch J.A.P. Bunge.
HEILIGE(r): Stephanus.
Web: www.martinszentrum-bernburg.de
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Martin Bernburg, Martinstr. 5ja, 03471 / 333529


06406 Bernburg (Saale)-Waldau: evang. St. Stephanikirche (um 1175)
ADRESSE: Am Weinberg, 06406 Bernburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Talstadtgemeinde Bernburg < Kirchenkreis Bernburg < Landeskirche Evangelisch Landeskirche Anhalts
Einschiffige romanische Kirche mit Flachdecke.
Im 12. Jh. erbaut.
HEILIGE(r): Stephan.
Web: www.talstadtgemeinde-bernburg.de, www.bernburg.de/index.php?id=104270000613
Öffnungszeiten: z.Zt. keine regelmäßige Öffnung
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Marien Bernburg, Breite Str. 81ja, 03471 / 353613, kontakt@talstadtgemeinde-bernburg.de


06406 Bernburg (Saale)-Waldau: säkularis. Neue St. Stephanikirche ("Rote Kirche") (1886)
ADRESSE: Magdeburger Straße, 06406 Bernburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Neuromanische gewölbte Backsteinkirche. Heute Ruine.
1886 geweiht • in den 1950ern aufgegeben
HEILIGE(r): Stephan.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Waldau, www.leerstehende-baudenkmale.de/baudenkmale/sachsenanhalt/bernburg/stadtkirche/startstadtkirche.htm


06408 Ilberstedt: evang. St.-Severin-Kirche
ADRESSE: 06408 Ilberstedt < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Severin-Kirche_(Ilberstedt)


06420 Könnern-Trebitz: evang. Kirche
ADRESSE: 06420 Könnern < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Trebitz


06429 Nienburg (Saale)-Neugattersleben: evang. Dorfirche
ADRESSE: 06429 Nienburg (Saale) < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Neugattersleben


06429 Nienburg: evang. ehem. Benediktinerklosterkirche St. Marien und St. Cyprian (ursprl. 1004)
ADRESSE: Goetheplatz, 06429 Nienburg < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evang. Kirchengemeinde St. Johannis und St. Marien Nienburg < Kirchenkreis Bernburg < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Dreischiffige gotische Hallenkirche.
1004 geweiht • 1042 zerstört • 1060 wiederaufgebaut • 1242 Neubau nach Brand als Basilika begonnen • nach 1282 als gotische Hallenkirche vollendet • 18. Jh. Abtragung des Turmes
Spätromanische Monatssäule. Gemälde von Lukas Cranach d.J. (1570).
HEILIGE(r): Maria, Cyprianus.
Web: www.nienburg-saale.de/Historie/Bauten/Sakralbauten/Klosterkirche/klosterkirche.html, www.nienburg-saale.de/Historie/Benediktiner-Abtei/benediktiner-abtei.html, www.pretzien.de/romanik/index2000.htm?/romanik/r59.htm, de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Nienburg
Öffnungszeiten: Winterhalbjahr Mo-Fr 10.00 - 16.00 Uhr; Sommerhalbjahr Mo-Fr 10.00 - 16.00 Uhr, Sa+So 14.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt Nienburg, Goetheplatz 8ja, 034721 / 22348, ev.kirchengemeinde.nienburg@t-online.de


06449 Aschersleben: kath. Heilig-Kreuz-Kirche
ADRESSE: 06449 Aschersleben < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Michael Aschersleben < Dekanat Egeln < Diözese Magdeburg
Web: de.wikipedia.org/wiki/Heilig-Kreuz-Kirche_(Aschersleben)


06449 Aschersleben: evang. St.-Johannis-Kirche
ADRESSE: 06449 Aschersleben < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/St.-Johannis-Kirche_(Aschersleben)


06449 Aschersleben: evang. St.-Margarethen-Kirche
ADRESSE: 06449 Aschersleben < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/St.-Margarethen-Kirche_(Aschersleben)


06449 Aschersleben: evang. St.-Stephani-Kirche
ADRESSE: 06449 Aschersleben < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/St.-Stephani-Kirche_(Aschersleben)


06449 Winningen-Oberburg Kobern: Kapelle St. Matthias (um 1235)
ADRESSE: 06449 Winningen < BLand: Rheinland-Pfalz < Deutschland
Frühgotische Kapelle.
Um 1235 erbaut.
HEILIGE(r): Matthias.


06449 Aschersleben-Westdorf: evang. St.-Georg-Kirche
ADRESSE: 06449 Aschersleben < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Georg-Kirche_(Westdorf)


06463 Falkenstein/Harz-Ermsleben: evang. Stadtkirche St. Sixtus (ursprl. 1200)
ADRESSE: Sixtuskirchhof, 06463 Falkenstein/Harz < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchgemeinde Ermsleben < Kirchenkreis Egeln < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Kirchbau mit gotischen und barocken Elementen. Romanische Turmanlage.
erste Kirche 9. Jh. • Turm 12. Jh. • Chor 15. Jh. • Kirche verändert im 16. Jh.
HEILIGE(r): Sixtus.
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Sixtus, Sixtuskirchhof 12ja, 034743 / 287, Kirchen_Info.Falkenstein_Harz@t-online.de


06463 Falkenstein/Harz-Konradsburg: ehem. Klosterkirche
ADRESSE: 06463 Falkenstein/Harz < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Chor der spätromanischen Benediktiner-Klosterkirche (Fünfschiffige Krypta).
Web: de.wikipedia.org/wiki/Konradsburg


06464 Seeland-Frose: evang. ehem. Stiftskirche St. Cyriakus
ADRESSE: 06464 Seeland < Kreis: Salzlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Kirchenkreis Ballenstedt < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
HEILIGE(r): Cyriakus.
Web: www.stiftskirchefrose.com, www.frasa-historia.de


06484 Quedlinburg: evang. Stiftskirche St. Servatius (1021)
ADRESSE: Schlossberg, 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg < Kirchenkreis Halberstadt < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Romanische dreischiffige Basilika.
1021 Weihe der dritten Kirche • 1320 gotischer Chor • 1863-82 neuromanische Renovierung • 1938-40 Chorumbau
HEILIGE(r): Servatius.
Web: www.domschatzquedlinburg.de, www.kirchequedlinburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Stiftskirche_St._Servatius_(Quedlinburg)
Öffnungszeiten: tgl. außer montags 10.00 - 16.00 Uhr (Nov-März) bzw. 10 - 18 Uhr (April-Okt)
Kontakt: Gemeindebüro, Carl-Ritter-Str. 16ja, 03946 / 916060, ev.kirche.quedlinburg@kirchenkreis-halberstadt.de


Quelle: H.Müller: Dome-Kirchen-Klöster. Berlin: VEBTourist 1989

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06484 Quedlinburg: kath. ehem. Klosterkirche St. Wiperti (ca. 1200)
ADRESSE: 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Mathilde Quedlinburg < Dekanat Halberstadt < Diözese Magdeburg
Romanische dreischiffige flachgedeckte Pfeilerbasilika. Chor mit geradem Schluss. Karolingische tonnengewölbte Krypta mit Stützenwechsel.
9. Jh. Krypta • 961 Umbau Krypta • 12./13. Kirchbau • Säulenportal • 1956/1957 Wiederinstandsetzung und Einbau Säulenportal vom zerstörten Marienkloster Münzenberg • 1959 Neuweihe als kath. Kirche
HEILIGE(r): Wipertus.
Web: www.wiperti.de, de.wikipedia.org/wiki/Wipertikirche_(Quedlinburg), www.sankt-mathilde.de
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober tgl. außer sonntags 10.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Mathilde, Neuendorf 4ja, 03946 / 915082, quedlinburg.st-mathilde@bistum-magdeburg.de


06484 Quedlinburg: säkularis. Blasiikirche (1715)
ADRESSE: Blasiistraße, 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Barocke Saalkirche auf oktogonalem Grundriss mit Emporen und Stuckdecke.
1713-15 erbaut • 1952 Übergabe an die Stadt Quedlinburg
HEILIGE(r): Blasius.
Web: www.blasiikirche.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Blasii_(Quedlinburg), www.quedlinburg.de/index.php?id=118057000414&cid=118057003487
Öffnungszeiten: Mai bis Dezember tgl. außer donnerstags 11.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Stadt Quedlinburg, Markt 1



06484 Quedlinburg: evang. Marktkirche St. Benedikti (ca. 1450)
ADRESSE: 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg < Kirchenkreis Halberstadt < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische dreischiffige tonnengewölbte und balkengedeckte Hallenkirche.
Turmhöhe: 60
Im 14. Jh. Chor erbaut • 15. Jh. Hallenkirche.
HEILIGE(r): Benedikt.
Web: www.kirchequedlinburg.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Benedikti_(Quedlinburg)
Öffnungszeiten: tgl. 10.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Gemeindebüro, Carl-Ritter-Str. 16ja, 03946 / 916060, ev.kirche.quedlinburg@kirchenkreis-halberstadt.de


06484 Quedlinburg: evang. Pfarrkirche St. Nikolai (ca. 1350)
ADRESSE: Neustädter Kirchhof, 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg < Kirchenkreis Halberstadt < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische dreischiffige kreuzrippengewölbte Hallenkirche.
Turmhöhe: 72
Im 14. Jh. erbaut.
HEILIGE(r): Nikolaus.
Web: www.kirchequedlinburg.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Nikolai_(Quedlinburg)
Öffnungszeiten: Mo–Sa 10.30 - 12.30 Uhr u. 14.00 - 16.00 Uhr, So 14.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Gemeindebüro, Carl-Ritter-Str. 16ja, 03946 / 916060, ev.kirche.quedlinburg@kirchenkreis-halberstadt.de


06484 Quedlinburg: kath. Pfarrkirche St. Mathilde (1858)
ADRESSE: Neuendorf 7, 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Mathilde Quedlinburg < Dekanat Halberstadt < Diözese Magdeburg
Einschiffige neugotische Kirche ohne Turm.
1855-58 durch Friedrich von Schmidt erbaut
HEILIGE(r): Mathilde.
Web: www.sankt-mathilde.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Mathilde_(Quedlinburg)
Öffnungszeiten: Vorraum tagsüber geöffnet
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Mathilde, Neuendorf 4ja, 03946 / 915082, quedlinburg.st-mathilde@bistum-magdeburg.de


06484 Quedlinburg: evang. Johanniskirche (1906)
ADRESSE: Heinrichstraße, 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg < Kirchenkreis Halberstadt < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Stattliche neuromanische Saalkirche mit niedrigen Seitenschiffen.
1906 erbaut
HEILIGE(r): Johannes.
Web: www.kirchequedlinburg.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Johannis_(Quedlinburg)
Kontakt: Gemeindebüro, Carl-Ritter-Str. 16ja, 03946 / 916060, ev.kirche.quedlinburg@kirchenkreis-halberstadt.de


06484 Quedlinburg: evang. Aegidiikirche (vor 1500)
ADRESSE: Aegidiikirchhof 1, 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg < Kirchenkreis Halberstadt < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Im Kern dreischiffige romanische Basilika, gotisch umgebaut.
Turm 13. Jh. • Hallenkirche 15. Jh.
HEILIGE(r): Ägidius.
Web: www.aegidii-qlb.de, www.kirchequedlinburg.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Aegidii_(Quedlinburg)
Kontakt: Gemeindebüro, Carl-Ritter-Str. 16ja, 03946 / 916060, ev.kirche.quedlinburg@kirchenkreis-halberstadt.de


06484 Quedlinburg: evang. Johanniskapelle (vor 1200)
ADRESSE: 06484 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg < Kirchenkreis Halberstadt < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Einschiffige spätroanische Kirche.
1229 ersterwähnt •
HEILIGE(r): Johannes.
Web: www.kirchequedlinburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Johanniskapelle_(Quedlinburg)
Kontakt: Gemeindebüro, Carl-Ritter-Str. 16ja, 03946 / 916060, ev.kirche.quedlinburg@kirchenkreis-halberstadt.de


06493 Ballenstedt: evang. St.-Nikolai-Kirche (um 1450)
ADRESSE: 06493 Ballenstedt < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Ballenstedt < Kirchenkreis Ballenstedt < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Spätgotische Pfarrkirche.
Im 15. Jh. erbaut • 1498 bis auf den Turm Zerstörung durch Brand • Wiederaufbau.
HEILIGE(r): Nikolaus.
Kontakt: nicolai-ballenstedt@kircheanhalt.de


06493 Ballenstedt: kath. Pfarrkirche St. Elisabeth (1933)
ADRESSE: Quedlinburger Str. 4, 06493 Ballenstedt < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Elisabeth Ballenstedt < Dekanat Halberstadt < Diözese Magdeburg
1931-33 erbaut
HEILIGE(r): Elisabeth.
Web: www.kirche-ballenstedt.de


06493 Ballenstedt: evang. Schlosskirche (ehem. Klosterkirche St. Pancratius und Abundus)
ADRESSE: 06493 Ballenstedt < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Ballenstedt < Kirchenkreis Ballenstedt < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Kontakt: schlosskirche-ballenstedt@kircheanhalt.de


06493 Harzgerode: kath. Filialkirche St. Johannes Baptist (1953)
ADRESSE: Alexisbader Str. 6, 06493 Harzgerode < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Elisabeth Ballenstedt < Dekanat Halberstadt < Diözese Magdeburg
HEILIGE(r): Johannes d.T.
Web: www.kirche-ballenstedt.de


06493 Harzgerode: evang. St.-Marien-Kirche
ADRESSE: 06493 Harzgerode < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Harzgerode < Kirchenkreis Ballenstedt < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
HEILIGE(r): Maria.


06493 Harzgerode-Siptenfelde: evang. Apostel-Paulus-Kirche
ADRESSE: Kirchstr. 1, 06493 Harzgerode < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Siptenfelde-Silberhütte < Kirchenkreis Ballenstedt < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
HEILIGE(r): Paulus.
Web: www.kirche-guentersberge.de, www.ausflugsziele-harz.de/ausflugsziele-sehenswertes/kirche-kloster-dom/apostel-paulus-kirche-siptenfelde.htm
Kontakt: siptenfelde-silberhuette@kircheanhalt.de


06502 Thale: evang. St.-Andreas-Kirche (1540)
ADRESSE: 06502 Thale < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische St. Andreas-Kirchengemeinde Thale < Kirchenkreis Halberstadt < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Vor 840 Stiftung eines Nonnenklosters • 1540 Kirchbau im Nonnenkloster • 1786-1790 Neubau unter Einbeziehung von Resten des Vorgängerbaus • 18. Jh. Altaraufsatz.
HEILIGE(r): Andreas.
Web: www.evangelischekirchethale.de, www.kirchenkreis-halberstadt.de/kk/gemeinde/kirchen_detail.php?id=91


06502 Thale: evang. St.-Petri-Kirche
ADRESSE: Hubertusstr. 2, 06502 Thale < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische St. Petri-Kirchengemeinde Thale < Kirchenkreis Halberstadt < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
HEILIGE(r): Petrus.
Web: www.evangelischekirchethale.de, de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Petri-Kirche_(Thale), www.kirchenkreis-halberstadt.de/kk/gemeinde/kirchen_detail.php?id=90


06502 Thale: kath. Filialkirche Herz Jesu
ADRESSE: 06502 Thale < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Mathilde Quedlinburg < Dekanat Halberstadt < Diözese Magdeburg
Web: www.sankt-mathilde.de, de.wikipedia.org/wiki/Herz-Jesu-Kirche_(Thale)


06507 Quedlinburg-Gernrode: evang. Stiftskirche St. Cyriakus (ab 959)
ADRESSE: 06507 Quedlinburg < Kreis: Harz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Cyriakus Gernrode < Kirchenkreis Ballenstedt < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Ottonische Emporenbasilika mit Stützenwechsel. Ausgeschiedene Vierung in West und Ost, jeweils anschließend halbrund geschlossene Chorräume, die halbgeschossig erhöht liegen wegen darunter liegender Krypten.
Ab etwa 595 erbaut • um 1000 Tympanon des Hauptportals • um 1050-1075 Kapelle des Heiligen Grabes • um 1130 Umbau und Westwerk, Apsis und Hallenkrypta • ca.1175 Taufstein • 1519 Steingrabmal des Markgrafen Gero (gest. 965) • 1858-1872 Restaurierung.
HEILIGE(r): Cyriakus.
Web: www.stiftskirche-gernrode.de, de.wikipedia.org/wiki/Stiftskirche_St._Cyriakus_(Gernrode), www.raymond-faure.com/Gernrode/gernrode.htm
Öffnungszeiten: April bis Oktober tgl. 9.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt, Burgstr. 3ja, 039485 / 275, SanktCyriakus@gmx.de



Foto: Gunnar Staack

06526 Sangerhausen: evang. Pfarrkirche St. Jakobi (1472)
ADRESSE: Markt, 06526 Sangerhausen < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Jacobi Sangerhausen < Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische dreischiffige Hallenkirche zu fünf Jochen. Geplante Wölbung außer im Chor nicht ausgeführt.
romanischer Vorgängerbau 1271 erstmals erwähnt • 1457-72 erbaut • Chor 1510 vollendet • Turm 1542 vollendet und 1711-1717 verändert • 1974-75 und 1989-2003 restauriert.
HEILIGE(r): Jakobus.
Web: www.jacobigemeinde-sangerhausen.de, de.wikipedia.org/wiki/Jakobikirche_(Sangerhausen)
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober Mo-Sa 10.00 - 12.00 u. 14.00 - 16.00 Uhr; So 14.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Jacobi, Alte Promenade 23ja, 03464 / 570334, kontakt@jacobigemeinde-sangerhausen.de


06526 Sangerhausen: evang. Pfarrkirche St. Ulrici (1123)
ADRESSE: Kirchberg, 06526 Sangerhausen < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Ulrici Sangerhausen < Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Dreischiffige, kreuzförmige, gewölbte Pfeilerbasilika mit Querhaus und Vierungsturm.
1116-23 erbaut • im 13. Jh. Klosterkirche der Zisterzienser • Vierungsturm 14. Jh. • 1892-93 neuromanisch renoviert
HEILIGE(r): Ulrich.
Web: www.ulrichgemeinde.de, de.wikipedia.org/wiki/Sankt_Ulrici_(Sangerhausen), www.cistopedia.org/index.php?id=2240, Straße der Romanik
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober Mo-Sa 10.00 - 12.00 u. 14.00 - 16.00 Uhr; So 14.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang. Gemeindebüro St. Ulrici, Riestedter Str. 24ja, 0160 916 540 17, parramt-st.ulrici@gmx.net


06526 Sangerhausen: kath. Pfarrkirche Herz Jesu (1894)
ADRESSE: Mogkstr. 13, 06526 Sangerhausen < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Jutta Sangerhausen < Dekanat Merseburg < Diözese Magdeburg
Dreischiffige neugotische Backsteinbasilika.
1892-94 erbaut • 1961-63 umgestaltet • 2007 renoviert und umgestaltet
Web: www.kath-kirche-sangerhausen.de, de.wikipedia.org/wiki/Herz-Jesu-Kirche_(Sangerhausen)
Kontakt: Kath. Pfarramt Herz Jesu, Mogkstr. 13ja, 03464 / 279107, pfarrbuero@kath-kirche-sangerhausen.de


06528 Edersleben: evang. St.-Bartholomäus-Kirche
ADRESSE: 06528 Edersleben < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/St.-Bartholom%C3%A4us-Kirche_(Edersleben)


06536 Südharz-Stolberg (Harz): evang. St.-Georg-Kapelle
ADRESSE: 06536 Südharz < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Stolberg (Harz) < Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
HEILIGE(r): Georg.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Georg-Kapelle_(Stolberg)


06542 Allstedt: Schlosskapelle
ADRESSE: 06542 Allstedt < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Heute Museum.
Ort der "Fürstenpredigt" Thomas Müntzers am 13.7.1524.


06542 Allstedt: evang. Pfarrkirche St. Wigperti (um 1200)
ADRESSE: 06542 Allstedt < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Romanische Kirche mit spätgotischem Chor.
Wirkungsstätte Thomas Müntzers 1523/1524.
HEILIGE(r): Wigpertus.


06547 Südharz-Stolberg (Harz): evang. Schlosskapelle
ADRESSE: 06547 Südharz < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Stolberg (Harz) < Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
In Türme des Schlosses eingefügt.
Web: www.stolberger-schloss.de/, de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Stolberg


06547 Südharz-Stolberg (Harz): evang. St.-Martini-Kirche (1490)
ADRESSE: 06547 Südharz < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Stolberg (Harz) < Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Spätgotische dreischiffige Basilika.
1485-1490 erbaut.
HEILIGE(r): Martin.
Web: www.stadt-stolberg.de/Die_Martinikirche


06547 Südharz-Stolberg (Harz): evang. Marienkapelle (1482)
ADRESSE: 06547 Südharz < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Stolberg (Harz) < Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Spätgotische einschiffige Kirche.
1482 geweiht.
HEILIGE(r): Maria.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Marienkapelle_(Stolberg)


06547 Südharz-Stolberg (Harz): evang. Friedhofskapelle
ADRESSE: Neustadt, 06547 Südharz < Kreis: Mansfeld-Südharz < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Stolberg (Harz) < Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland


06567 Bad Frankenhausen: ev.-luth. Altstädter Kirche "St. Petri" (ca. 1150)
ADRESSE: Altstädter Kirchgasse, 06567 Bad Frankenhausen < Kreis: Kyffhäuserkreis < BLand: Thüringen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Bad Frankenhausen < Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen < Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Kleine romanische Kirche mit barockem Walmdach.
Im 12. Jh. erbaut.
HEILIGE(r): Petrus.
Web: www.kirche-bad-frankenhausen.de, www.kyffnet.de/Ausflugsziele/Altstadter_Kirche/altstadter_kirche.html
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober Sa 15.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarrbüro, Kantor-Bischoff-Platz 8ja, pfarramt@kirche-bad-frankenhausen.de


06567 Bad Frankenhausen: ev.-luth. Unterkirche (1703)
ADRESSE: Kantor-Bischoff-Platz 8, 06567 Bad Frankenhausen < Kreis: Kyffhäuserkreis < BLand: Thüringen < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Bad Frankenhausen < Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen < Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Barocke Kirche.
1691-1703 erbaut
Web: www.kirche-bad-frankenhausen.de, www.sos-unterkirche.de
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober Sa 10.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang.-Luth. Pfarrbüro, Kantor-Bischoff-Platz 8ja, pfarramt@kirche-bad-frankenhausen.de


06618 Naumburg (Saale): evang. Dom St. Peter und Paul (vor 1213)
ADRESSE: 06618 Naumburg (Saale) < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Naumburg (Saale) < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Romanische dreischiffige gewölbte Basilika. Zwei Chöre. Vier Türme. Kreuzgang.
1042 frühromanischer Dom (Fundamente weitgehend erhalten, nur 14 m kürzer als heutiger Bau, dünnere Mauern, stand ca. 200 Jahre) • um 1170 Umbau: Einbau romanische Krypta • vor 1213 Baubeginn Kirche im Osten • um 1249 Westchor begonnen • um 1250 zwölf Stifterfiguren • bis ins 19. Jh. Weiter- und Umbauten.
Wegen Zweichörigkeit Hauptportal im Süden. Stifterfiguren vom Naumburger Meister (am bekanntesten: Ekkehard und Uta). Im Ostchor eines der ältesten Chorgestühle.
HEILIGE(r): Petrus Paulus.
Web: www.naumburger-dom.de, www.evangelische-kirche-naumburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Naumburger_Dom
Öffnungszeiten: siehe Internetseite; Eintritt!
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Domplatz 8ja, 03445 / 201516, info@kirche-naumburg.de



Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06618 Naumburg (Saale): evang. Stadtkirche St. Wenzel (ab 1218)
ADRESSE: Topfmarkt, 06618 Naumburg (Saale) < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Naumburg (Saale) < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Spätgotische Hallenkirche mit abgerundetem Kirchenschiff und Turm an der Nordseite.
Turmhöhe: 72
1218-1523 erbaut • Gemälde "Jesus als Kinderfreund" durch Lucas Cranach • Orgel durch Z. Hildebrand.
HEILIGE(r): Wenzel.
Web: www.evangelische-kirche-naumburg.de, www.hildebrandtorgel-naumburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Stadtkirche_St._Wenzel_(Naumburg)
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Domplatz 8ja, 03445 / 201516, info@kirche-naumburg.de


06618 Naumburg (Saale): evang. Moritzkirche (ca. 1450)
ADRESSE: 06618 Naumburg (Saale) < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Naumburg (Saale) < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Ehem. Kloster- und Chorherrenstiftskirche. Einschiffige gotische Anlage mit westlichem Turmpaar.
Romanische Kirche 1260 abgebrannt • gotischer Neubau
HEILIGE(r): Moritz.
Web: www.moritzkirche-naumburg.de, www.evangelische-kirche-naumburg.de
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Domplatz 8ja, 03445 / 201516, info@kirche-naumburg.de


06618 Naumburg (Saale): evang. Othmarskirche (ca. 1700)
ADRESSE: Othmarsplatz, 06618 Naumburg (Saale) < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Naumburg (Saale) < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Barocke Kirche. Innenraum heute geteilt, auch Bibliothek und Archiv der Evangelischen Kirche.
1691-99 erbaut
HEILIGE(r): Othmar.
Web: www.evangelische-kirche-naumburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Othmarskirche_(Naumburg)
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Domplatz 8ja, 03445 / 201516, info@kirche-naumburg.de


06618 Naumburg (Saale): evang. St. Marienkirche am Dom
ADRESSE: 06618 Naumburg (Saale) < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Naumburg (Saale) < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische Kapelle.
1532 abgebrannt • 2012 renoviert und umgestaltet
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.evangelische-kirche-naumburg.de
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Domplatz 8ja, 03445 / 201516, info@kirche-naumburg.de


06618 Naumburg (Saale): evang. Marien-Magdalenen-Kirche (1730)
ADRESSE: Marienplatz, 06618 Naumburg (Saale) < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Naumburg (Saale) < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Barocke Saalkirche.
1712-30 erbaut
HEILIGE(r): Maria Magdalena.
Web: www.evangelische-kirche-naumburg.de, de.wikipedia.org/wiki/Marien-Magdalenen-Kirche_(Naumburg)
Kontakt: Evang. Gemeindebüro, Domplatz 8ja, 03445 / 201516, info@kirche-naumburg.de


06618 Wethau: evang. Dorfkirche
ADRESSE: 06618 Wethau < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Wethau


06628 Bad Kösen: evang. Lutherkirche
ADRESSE: 06628 Bad Kösen < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Bad Kösen < Naumburg-Zeitz
Web: de.wikipedia.org/wiki/Lutherkirche_(Bad_K%C3%B6sen)


06628 Bad Kösen-Schulpforte: evang. ehem. Klosterkirche Schulpforte (beg. 1137)
ADRESSE: 06628 Bad Kösen < Kreis: Naumburg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
1137 Zisterzienserkloster.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Schulpforte



06632 Freyburg (Unstrut): evang. Stadtkirche St. Marien (ca. 1250)
ADRESSE: Kirchplatz, 06632 Freyburg (Unstrut) < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Freyburg < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Ursprünglich romanische Kirche, umgebaut zur gotischen Staffelhalle. Achteckige romanische Westtürme und quadratischer Vierungsturm. Querschiff romanisch.
im 13. Jh. erbaut • im 15. Jh. gotisch umgebaut
HEILIGE(r): Maria.
Öffnungszeiten: Mai bis Oktober Mo-Fr 10.00 - 12.00 u. 14.00 - 16.00 Uhr; Sa+So 14.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt, Kirchstrasse 7ja, 034464 / 27451, pfarramtfreyburg@gmx.de



Foto: Gunnar Staack

Foto: Gunnar Staack

06632 Freyburg (Unstrut)-Neuenburg: evang. Burgkapelle (um 1220)
ADRESSE: 06632 Freyburg (Unstrut) < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Romanische Doppelkapelle.
Burg 1090-1227 erbaut • um 1220 Kapelle mit figürlichen Kapitellen.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Neuenburg_(Freyburg)


06642 Memleben: Klosterkirche (ca. 1000)
ADRESSE: 06642 Memleben < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Ruine.
Im 10. Jh. erbaute Kirche eines Benediktinerklosters • zerstört.


06667 Goseck: evang. Schloss- und ehem. Klosterkirche (1053)
ADRESSE: 06667 Goseck < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Goseck < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Querhaus und Chor der frühromanischen Klosterkirche als ehem. Schlosskirche erhalten. Darunter Krypta. Barocke Epitaphien der Familien v. Pöllnitz (16. Jh.) und v. Alvensleben (18. Jh.).
Krypta 1041 geweiht, Kirche 1053 • 1540 säkularisiert • um 1615-20 Abbruch des Langhauses • 1620 Weihe von Querhaus und Chor als Schlosskirche • Kirche seit 1945 ungenutzt • Renovierung begonnen
Web: www.dome-schloesser.de/goseck.html, www.schlossgoseck.de/site/schloss/kloster-ges.htm, de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Goseck, ok.ekmd-online.de/karte/?s=1&ok_id=521&sm=D_11, www.familie-von-alvensleben.de/index.php?option=com_content&task=view&id=211&Itemid=245
Öffnungszeiten: Sommer Di-So 10.00 - 18.00 Uhr; Winter Di-So 11.00 - 16.00 Uhr


06667 Goseck: evang. Dorfkirche (vor 1500)
ADRESSE: Kirchgasse, 06667 Goseck < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Goseck < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Spätgotische Kirche. Rechteckbau mit dreiseitigem Chor und Fachwerkdachreiter. Innen Flachdecke mit Stuckleisten, Westempore, im Chor Wandmalereien, Taufstein 1576.
Ende 15. Jh. erbaut • Schiff im 18. Jh. umgebaut
Kontakt: Evang. Pfarramt, Hugo-Heinemann-Str. 1ja, 03443 / 200242


06667 Weißenfels-Srirkau: evang. St.-Vincenz und Gangolf
ADRESSE: 06667 Weißenfels < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Großkorbetha < Merseburg
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Vincenz_und_Gangolf_(Storkau)


06667 Stößen: evang. St.-Petri-Kirche
ADRESSE: 06667 Stößen < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Petri-Kirche_(St%C3%B6%C3%9Fen)


06667 Weißenfels: ev.-luth. Schlosskirche St. Trinitatis (1682)
ADRESSE: 06667 Weißenfels < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Lutherische Schlosskirchengemeinde St. Trinitatis Weißenfels < Kirchenbezirk Sachsen-Thüringen < Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche
Hoher, barocker Emporensaal.
1663-1682 erbaut durch J.M. Richter d.Ä.
Stukkaturen und Altaraufsatz beachtenswert.
Web: www.selk-weissenfels.de, de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Neu-Augustusburg
Kontakt: Luth. Pfarramt, Zeitzer Str. 4ja, 03443 / 306082, weissenfels@selk.de


06667 Weißenfels: evang. Stadtkirche St. Marien (1303)
ADRESSE: Marienstraße, 06667 Weißenfels < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchgemeinde Weißenfels-Mitte < Kirchenkreis Merseburg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Dreischiffige gotische Hallenkirche.
1303 geweiht • Brände im 14. u. 15. Jh. • 1674 Kanzel • 1681 Taufstein • 1684 Altaraufsatz. • 1708 Barockturm
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.ekg-weissenfels.de
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 10.00 - 16.00 Uhr; Fr 10.00 - 14.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt, Marienkirchgasse 3ja, 03443 / 302082, ev-kirche-wsf@gmx.de



06679 Lützen-Zorbau: evang. Marienkirche
ADRESSE: 06679 Lützen < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Zorbau < Merseburg
Web: de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_(Zorbau)


06686 Lützen: evang. Kapelle der Gustav-Adolf-Gedenkstätte (1907)
ADRESSE: 06686 Lützen < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Expressionistische Kapelle.
1907 erbaut zur Gedenkstätte für Schwedenkönig Gustav Adolf (gest. 1632 in der Schlacht bei Lützen).
Web: www.krueger-systemhaus.de/luetzen/luetzen-gedenkstaette-gustav-adolf.html


06686 Lützen-Meuchen: evang. Gustav-Adolf-Gedenkkirche
ADRESSE: 06686 Lützen < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Lützener Land < Merseburg
Web: de.wikipedia.org/wiki/Gustav-Adolf-Gedenkkirche_L%C3%BCtzen#Gustav-Adolf-Gedenkkirche


06688 Naumburg (Saale): kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul (1962)
ADRESSE: Kramerplatz, 06688 Naumburg (Saale) < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Peter und Paul Naumburg < Dekanat Merseburg < Diözese Magdeburg
Moderne Hallenkirche mit Zweiturmfassade.
1861-62 neugotische Kirche • 1957 Abriss • 1957-62 Neubau
HEILIGE(r): Petrus, Paulus.
Web: www.katholische-kirche-naumburg-saale.de, de.wikipedia.org/wiki/Sankt-Peter-und-Paul-Kirche_(Naumburg)
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Peter und Paul, Salzstr. 26ja, 03445 / 202903, naumburg.st-peter-und-paul@bistum-magdeburg.de


06712 Zeitz: kath. Dom St. Peter und Paul (ca. 1000)
ADRESSE: 06712 Zeitz < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Peter und Paul Zeitz < Dekanat Naumburg-Zeitz < Diözese Magdeburg
Ursprünglich dreischiffige romanische Basilika. Umgebaut zur gotischen Hallenkirche. Dreischiffige romanische Krypta.
10. Jh. ottonische Krypta • 1029 Verlegung des Bischofssitzes nach Naumburg • frühgotische Fresken • 15. Jh. Gotisierung • nach 1555 Grab des Georgius Agricola (1494-1555) • 17. Jh. Umbau zur Schlosskirche: barocke Einbauten.
HEILIGE(r): Petrus, Paulus.
Web: www.kath-zeitz.de, de.wikipedia.org/wiki/Zeitzer_Dom, www.vereinigtedomstifter.de/geschichte/kollegiatstift-zeitz.html
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Peter und Paul, Schloßstr. 7ja, 03441 / 211391, kath-zeitz@gmx.de


06712 Zeitz: evang. Michaeliskirche (ca. 1200)
ADRESSE: Michaeliskirchhof, 06712 Zeitz < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Michael Zeitz < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Romanische, frühgotisch umgebaute dreischiffige Hallenkirche.
Im 12. Jh. erbaut • um 1300 umgebaut • 1429 Brand und spätgotische Wiederherstellung.
HEILIGE(r): Michael.
Web: www.kirche-zeitz.de, www.zeitz.de/de/michaeliskirche2.html, www.stiftsbibliothek-zeitz.de/michaeliskirche.html
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang. Gemeindebüro St. Michael, Michaeliskirchhof 9ja, 03441 / 213681


06712 Zeitz: evang. Stephanskirche (1751)
ADRESSE: 06712 Zeitz < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchgemeinde St. Stephan-Nicolai Zeitz < Kirchenkreis Naumburg-Zeitz < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
urspr. Nonnenkloster, 1751 Barockkirche
HEILIGE(r): Stefan.
Web: www.kirche-zeitz.de
Kontakt: Evang. Gemeindebüro St. Stephan-Nicolai, Geraer Str. 8ja, 03441 / 215559


06712 Zeitz: säkularis. Franziskanerkirche (ab 1238)
ADRESSE: Klosterkirchhof, 06712 Zeitz < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Langgezogene, kreuzrippengewölbte Saalkirche. Chor mit vier Jochen und Polygonschluss.
Kloster 1238 gegründet • Mitte 13. Jh. Beginn des Kirchenbaus • 15. Jh. Chor • 1541 aufgehoben • 1689-92 Innenraum barockisiert • 1870-74 neugotische Renovierung • 1951-53 Beseitigung der Kriegsschäden


06712 Zeitz: säkularis. Nikolaikirche
ADRESSE: 06712 Zeitz < Kreis: Burgenlandkreis < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Ruine einer kreuzförmigen neugotischen Backsteinkirche.
HEILIGE(r): Nikolaus.


06722 Droyßig: evang. Schlosskapelle (ab 1622)
ADRESSE: 06722 Droyßig < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Renaissance-Schlosskapelle, unvollendet.
1622 begonnen.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Droyßig


06722 Droyßig: Dorfkirche (ca. 1250)
ADRESSE: 06722 Droyßig < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Im 13. Jh. erbaut • spätgotischer Flügelaltar.


06749 Bitterfeld: evang. Stadtkirche (ab 1905)
ADRESSE: 06749 Bitterfeld < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland


06773 Gräfenhainichen: säkularis. Paul-Gerhardt-Kapelle (1844)
ADRESSE: Rudolf-Breitscheid-Straße, 06773 Gräfenhainichen < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Elegante klassizistische Kapelle mit Säulenportikus. Ehem. Friedhofskapelle.
1830 Grundsteinlegung • bis 1844 erbaut aus Spenden der Bürger, dazu Stiftung der Ausstattung durch König Friedrich Wilhelm IV. (nur ein Bild erhalten) • bis gegen 1985 diente die Kapelle als Trauerhalle • 1989 Eröffnung »Kleine Gallerie«, Konzerte und Austellungen • ständige Paul-Gerhardt-Ausstellung
Web: www.graefenhainichen.de/kapelle.htm, www.graefenhainichen.de/ausstell.htm
Öffnungszeiten: Mi-So 13.00 - 17.00 Uhr


06773 Gräfenhainichen: evang. Stadtkirche St. Marien (1666)
ADRESSE: Kirchplatz, 06773 Gräfenhainichen < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelischen Kirchengemeinde St. Marien Gräfenhainichen < Kirchenkreis Wittenberg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Im Kern mittelalterliches Bauwerk, dessen Ursprung bis in die romanische Zeit zurück gehen soll. Kreuzförmige Feldsteinkirche mit neugotischem Backsteinturm.
Turmhöhe: 63
Anfang des 17. Jahrh. bestand aus Feldsteinen erbaute, flach gedeckte Kirche • 1637 kriegszerstört • 1658-1666 Wiederaufbau.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.graefenhainichen.de/kirche.htm, vimeo.com/9297766
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Marien, Kirchplatz 3ja, 034953 / 22060


Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06774 Muldestausee-Friedersdorf: Friedhofskapelle
ADRESSE: 06774 Muldestausee < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland


06774 Muldestausee-Friedersdorf: evang. Dorfkirche (1899)
ADRESSE: 06774 Muldestausee < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland


06779 Raguhn-Jeßnitz-Schierau: säkularis. Dorfkirche
ADRESSE: 06779 Raguhn-Jeßnitz < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Schierau


06785 Oranienbaum-Wörlitz-Oranienbaum: evang. Stadtkirche (1712)
ADRESSE: 06785 Oranienbaum-Wörlitz < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Oranienbaum < Kirchenkreis Dessau < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Ovaler Barockbau. Innen umlaufende Empore.
1712 geweiht
Web: www.oranienbaum-evangelisch.de, www.oranienbaum.de/stadt/kircheo.html
Öffnungszeiten: Ostern-Juni Mo-Do 8:30-16:00 für Besichtigungen, Fr 15:00-17:00 und Sa, So, Feiertage 14:00-17:00; Juli-Oktober Mo-Fr nur nach Anmeldung, Sa, So, Feiertage 14:00-17:00 im Rahmen
Kontakt: Evang. Pfarramt Oranienbaum, Brauerstr. 26ja, 034904 / 20512, pfarramt-oranienbaum@kircheanhalt.de


Foto: Gunther Seibold (c) kirchbau.de von Plakat

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06785 Oranienbaum-Wörlitz-Wörlitz: evang. St.-Petri-Kirche (1201)
ADRESSE: Kirchgasse, 06785 Oranienbaum-Wörlitz < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Wörlitz < Kirchenkreis Dessau < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Ursprünglich romanische Kirche, erweitert um tudorgotisches Querhaus und Turm.
Turmhöhe: 66
1196-1201 erbaut • 1805-1809 Umgestaltung durch G.C. Hesekiel.
HEILIGE(r): Petrus.
Web: www.kirche-woerlitz.de, www.landeskirche-anhalts.de/projekte/kirchen-im-gartenreich/st.-petri-kirche-woerlitz
Öffnungszeiten: Palmsonntag bis Mitte Oktober täglich außer montags 11.00-17.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt Wörlitz, Kirchgasse 34ja, 034905 / 20508, ev.pfarramtwoerlitz@nexgo.de


Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06786 Oranienbaum-Wörlitz-Riesigk: evang. Dorfkirche
ADRESSE: 06786 Oranienbaum-Wörlitz < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Riesigk#Religionen


06786 Vockerode: Kirche (1802)
ADRESSE: 06786 Vockerode < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Dessau < Ev. landeskirche Anhalts
Neugotische Backsteinkirche. Zwei Türme.
1802 erbaut.


06786 Oranienbaum-Wörlitz-Vodkerode: evang. Dorfkirche
ADRESSE: 06786 Oranienbaum-Wörlitz < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Vockerode


06792 Sandersdorf-Brehna-Sandersdorf: evang. St. Marien
ADRESSE: 06792 Sandersdorf-Brehna < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
12. Jahrhundert


06792 Sandersdorf-Brehna-Sandersdorf: kath. St. Marien (1906)
ADRESSE: 06792 Sandersdorf-Brehna < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland


06794 Sandersdorf-Brehna-Glebitzsch: Dorfkirche (1898)
ADRESSE: 06794 Sandersdorf-Brehna < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland


06794 Sandersdorf-Brehna-Ramsin: evang. Kirche
ADRESSE: 06794 Sandersdorf-Brehna < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland


06796 Brehna: evang. Autobahnkirche, Stadt- und Klosterkirche
ADRESSE: 06796 Brehna < Deutschland
Web: www.autobahnkirche-brehna.de, www.autobahnkirchen.de/html/brehna.html


06800 Raguhn-Jeßnitz-Altjeßnitz: evang. Dorfkirche
ADRESSE: 06800 Raguhn-Jeßnitz < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Altje%C3%9Fnitz


06842 Dessau-Roßlau-Dessau: evang. Georgenkirche (1717)
ADRESSE: Georgenstraße/Askanische Straße, 06842 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Georg Dessau < Kirchenkreis Dessau < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Barocke Kirche auf elliptischem Grundriss. Turm dreigeschossig mit Zwiebel.
1712-17 durch u.a. C.I. Pozzi in holländischem Barockstil • im Zweiten Weltkrieg zerstört • beim Wiederaufbau Verkürzung der seitlichen Kreuzarme, so dass sie heute wie ein Ovalbau erscheint
HEILIGE(r): Georg.
Kontakt: Evang. Gemeindebüro St. Georg, Georgenstraße 15ja, 0340 / 212679


By Photo: Andreas Praefcke (Own work (own photograph)) [CC-BY-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

06842 Dessau-Roßlau-Dessau: evang. Pauluskirche (1892)
ADRESSE: Tornauer Straße, 06842 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Jakobus-Paulus-Kirchengemeinde Dessau < Kirchenkreis Dessau < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Neugotische Backsteinkirche.
Sitzplaetze: 900
1889-92 durch Johannes Otzen erbaut • 1982-85 Abtrennung des inneren Westteils für Gemeinderäume
HEILIGE(r): Paulus.
Web: de.wikipedia.org/wiki/Pauluskirche_(Dessau-Roßlau)
Kontakt: Evang. Pfarramt Jakobus-Paulus, Radegaster Straße 10ja, 0340 / 8822164, Jakobus-Paulus@web.de



Foto aus wikipedia: m_h.de (Link im Bild)

06842 Dessau-Roßlau-Mildensee: evang. Pötnitzer Kirche (vor 1200)
ADRESSE: 06842 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Mildensee < Dessau < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
romanischer Backsteinbau
Im 12 Jh. erbaut • Anfang des 19.Jh. Umbau durch Carlo Ignazio Pozzi
Web: de.wikipedia.org/wiki/P%C3%B6tnitzer_Kirche


06844 Dessau-Roßlau-Dessau: kath. Propsteikirche St. Peter und Paul (1857)
ADRESSE: Zerbster-Straße, 06844 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Peter und Paul Dessau < Dekanat Dessau < Diözese Magdeburg
Neugotische kreuzgewölbte Backsteinhallenkirche. Innen purifiziert.
Turmhöhe: 41
1854-1857 durch Vincenz Statz erbaut • 1967-68 Inneres umgestaltet
HEILIGE(r): Petrus Paulus.
Web: www.gemeinde-leben.com, de.wikipedia.org/wiki/Propsteikirche_St._Peter_und_Paul_(Dessau)
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Peter und Paul, Zerbster Straße 48ja, 0340 / 260760, dessau.st-peter-und-paul@bistum-magdeburg.de


By M_H.DE (Own work) [GFDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

By Photo: Andreas Praefcke (Own work (own photograph)) [CC-BY-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

06844 Dessau-Roßlau-Dessau: evang. Petruskirche (1903)
ADRESSE: Albrechtstraße, 06844 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Petrusgemeinde Dessau-Nord < Kirchenkreis Dessau < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Neuromanische Kirche in Kreuzform.
Turmhöhe: 52
1901-03 erbaut
HEILIGE(r): Petrus.
Web: www.petruskirche-dessau.de, de.wikipedia.org/wiki/Petruskirche_(Dessau-Roßlau)
Kontakt: Evang. Pfarramt Dessau-Nord, Wilhelm-Müller-Straße 1ja, 0340 / 212039


By Olaf Meister (Olaf2) (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Common

06844 Dessau-Roßlau-Dessau: evang. St. Johanniskirche (1702)
ADRESSE: Johannisstraße, 06844 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evang. Kirchengemeinde St. Johannis und St. Marien Dessau < Kirchenkreis Dessau < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Kreuzförmige Barockkirche. Heute schlichtes Inneres und Orgel im Chor.
1693-1702 erbaut • 1868 Umbau • im Zweiten Weltkrieg zerstört • bis 1955 Wiederaufbau in schlichteren Formen
HEILIGE(r): Johannes.
Web: www.johanniskirche-dessau.de
Öffnungszeiten: Ostern bis Oktober täglich 11.00 - 12.00 und 15.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Johannis und St. Marien Dessau, Johannisstraße 11ja, 0340 / 214975


By Photo: Andreas Praefcke (Own work (own photograph)) [CC-BY-3.0 (www.creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

06844 Dessau-Roßlau-Dessau: säkularis. Schloß- und Stadtkirche St. Marien (1523)
ADRESSE: Schloßplatz, 06844 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Dreischiffige gotische Backsteinhallenkirche mit Umgangschor. Innen heute ohne Gewölbe.
1506-23 erbaut • 1551-54 Turmbau • im Zweiten Weltkrieg zerstört • 1989-98 Wiederaufbau für kulturelle Nutzung
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.johanniskirche-dessau.de/kirchen/St.-Marien.html, www.marienkirche.dessau-rosslau.de, de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_(Dessau-Roßlau)



Bild aus wikipedia: Andreas Praefcke (Link im Bild)

06846 Dessau-Roßlau-Großkühnau: evang. Kirche (1829)
ADRESSE: 06846 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Christusgemeinde Großkühnau und Ziebigk
neuromanisch
1828/29 erbaut
Web: de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Gro%C3%9Fk%C3%BChnau


06846 Dessau-Roßlau-Ziebigk: evang. Christuskirche (1900)
ADRESSE: Kirchstraße, 06846 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Christusgemeinde Großkühnau und Ziebigk < Kirchenkreis Dessau < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Neuromanische Kirche.
1900 durch Gustav Teichüller erbaut, im Zweiten Weltkrieg zerstört • Wiederaufbau bis 1950
Web: de.wikipedia.org/wiki/Christuskirche_(Dessau-Roßlau)
Kontakt: Evang. Pfarramt Ziebigk, Kirchstraße 2ja, 0340 / 615443


By M_H.DE (Own work) [GFDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

06849 Dessau-Roßlau-Törten: evang. St.-Peter-Kirche (um 1200)
ADRESSE: Möster Str., 06849 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: St. Peter und Kreuz Dessau
romanische Kirche
Um 1200 erbaut • 1945 durch Luftmine zerstört • 1863 wieder aufgebaut
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Peter_(Dessau-Ro%C3%9Flau), www.stpeter-kreuz.de/fragen/fs_start.html


06862 Dessau-Roßlau-Roßlau (Elbe): evang. Stadtkirche St. Marien (1854)
ADRESSE: Große Marktstraße, 06862 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Roßlau < Kirchenkreis Zerbst < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Neugotische Kirche.
Turmhöhe: 47
1316 ersterwähnt • 1851-54 heutiger Kirchenbau
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.kirche-rosslau.de, de.wikipedia.org/wiki/St._Marien_(Roßlau)
Kontakt: Evang. Pfarramt Roßlau, Große Marktstraße 9ja, 034901 / 949330, post@kirche-rosslau.de


Foto aus wikipedia: m_h.de (Link im Bild)

06862 Dessau-Roßlau-Roßlau (Elbe): kath. Herz-Jesu-Kirche (1926)
ADRESSE: Schillerplatz, 06862 Dessau-Roßlau < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei Heilige Familie Roßlau < Dekanat Dessau < Diözese Magdeburg
Einschiffige neubarocke Saalkirche.
1926 erbaut
Web: www.rcz-katholisch.de, www.axel-hausmann.de/sites_02/herz jesu.htm
Öffnungszeiten: tagsüber geöffnet, wenn nicht im Pfarramt nachfragen
Kontakt: Kath. Pfarramt Roßlau, Schillerplatz 9ja, rosslau.herz-jesu@bistum-magdeburg.de


Foto aus wikipedia: m_h.de (Link im Bild)

06866 Köthen: evang. St.-Jakobs-Kirche
ADRESSE: 06866 Köthen < Kreis: Anhalt-Bitterfeld < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: St.Jakob Köthen < Zerbst
Web: de.wikipedia.org/wiki/St._Jakob_(K%C3%B6then)


06869 Coswig: neuapostol. Kirche
ADRESSE: 06869 Coswig < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Web: de.wikipedia.org/wiki/Neuapostolische_Kirche_Coswig_(Anhalt)


06869 Coswig (Anhalt): evang. Stadtkirche St. Nikolai (1150)
ADRESSE: Schloßstraße 69, 06869 Coswig (Anhalt) < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai Coswig < Kirchenkreis Zerbst < Landeskirche Evangelische Landeskirche Anhalts
Romanisch-gotische Kirche.
1150 erbaut • um 1350 Glasmalerei • 1699-1708 erneuert • 1713 Orgel mit geschnitztem Prospekt • 1926 erneuert. 2001/2002 Kirche des Jahres- umfassende Sanierung
HEILIGE(r): Nikolaus.
Web: www.kirche-coswig.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 - 15.30 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt, Schloßstr. 58


Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06886 Lutherstadt Wittenberg: evang. Stadtkirche St. Marien (ca. 1300)
ADRESSE: 06886 Lutherstadt Wittenberg < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Stadtkirchengemeinde Wittenberg < Kirchenkreis Wittenberg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische dreischiffige Hallenkirche. Zwei Türme mit Brücke.
Im 13.-15. Jh. erbaut • 1410 spitze Turmhelme • 1457 Taufbecken in Bronze durch Hermann Vischer • 1547 dreiflügliger Altar durch Lucas Cranach d.Ä. • 1558 neue oktogonale Turmhäuser • 1558 Grab Johannes Bugenhagen • 1655-1656 Turmbrücke • 19. Jh. neugotische Innengestaltung u.a. durch Carlo Ignazio Pozzi.
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.stadtkirchengemeinde-wittenberg.de, de.wikipedia.org/wiki/Stadtkirche_(Lutherstadt_Wittenberg)
Öffnungszeiten: Winterhalbjahr: Mo-Sa 10.00 - 16.00 Uhr, So 11.30 - 16.00 Uhr; Sommerhalbjahr: Mo-Sa 10.00 - 18.00 Uhr, So 11.30 - 18.00 Uhr
Kontakt: Gemeindebüro, Jüdenstr. 36ja, 03491 / 6283-0, stadtkirche@kirche-wittenberg.de


Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06886 Lutherstadt Wittenberg: evang. Kirchhofkapelle zum Heiligen Leichnam (1377)
ADRESSE: Kirchplatz, 06886 Lutherstadt Wittenberg < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Stadtkirchengemeinde Wittenberg < Kirchenkreis Wittenberg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische Kapelle in Backstein mit achteckigem Turm.


06886 Lutherstadt Wittenberg: evang. Schlosskirche Allerheiligen (auch: Gedächtniskirche der Reformation) (ca. 1500)
ADRESSE: 06886 Lutherstadt Wittenberg < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Schlosskirchengemeinde Wittenberg < Kirchenkreis Wittenberg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Spätgotische Kirche mit rundem Turm. Innen weitgehend neugotischer Raumeindruck.
Turmhöhe: 88
Um 1500 erbaut durch Conrad Pflüger • 1517 Thesenanschlag Martin Luthers • 1527 Grabmal Friedrich III. von Sachsen-Wittenberg durch Peter Vischer d.J. • 1534 Grabmal von Johann dem Beständigen durch Hans Vischer • Gräber Martin Luthers und Philipp Melanchthons (später innerhalb der Kirche verlegt) • 1760 Brandschaden im Siebenjährigen Krieg • 1858 bronzene Thesentür • 1883-1892 neugotische Umgestaltung zur Gedächtniskirche der Reformation durch Johann Heinrich Friedrich Adler.
Web: www.schlosskirche-wittenberg.de, de.wikipedia.org/wiki/Schlosskirche_Wittenberg
Öffnungszeiten: zur Zeit wg. Renovierung geschlossen
Kontakt: Gemeindebüro, Wilhelm-Weber-Str. 1aja, 03491 / 505348, schlosskirche@kirche-wittenberg.de



Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

Foto: Gunther Seibold (kirchbau.de)

06888 Lutherstadt Wittenberg: kath. Pfarrkirche Unbefleckte Empfängnis (1872)
ADRESSE: Bürgermeisterstraße, 06888 Lutherstadt Wittenberg < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Pfarrei St. Marien Wittenberg < Dekanat Dessau < Diözese Magdeburg
Zweischiffige neugotische Backsteinhallenkirche.
1871-72 erbaut • 1999-2000 renoviert
HEILIGE(r): Maria.
Web: www.katholische-kirche-wittenberg.de, de.wikipedia.org/wiki/Katholische_Kirche_Wittenberg
Kontakt: Kath. Pfarramt St. Marien, Mauerstr. 14ja, 03491 / 6285810, wittenberg.st-marien@bistum-magdeburg.de


06889 Wittenberg-Boßdorf: evang. Dorfkirche
ADRESSE: 06889 Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Boßdorf < Landeskirche Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz“


Foto: Gunnar Staack

06901 Kemberg: evang. Pfarrkirche Unser Lieben Frauen (ca. 1500)
ADRESSE: 06901 Kemberg < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
Spätgotische Kirche. Turm.
Im 15. Jh. erbaut • 1859 Turm durch Friedrich August Stüler.
HEILIGE(r): Maria.


06905 Bad Schmiedeberg: evang. Stadtkirche (1453)
ADRESSE: Kirchplatz, 06905 Bad Schmiedeberg < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Bad Schmiedeberg < Kirchenkreis Wittenberg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Gotische dreischiffige Hallenkirche, innen barock wiederaufgebaut.
Turmhöhe: 60
1346 rom. Kirche erwähnt • 1429 Zerstörung der Kirche bis auf wenige erhaltene Teile (Grundmauern, kleiner Turm) • 1453-1454 gotischer Wiederaufbau • 1519 Reformation • 1637 Brand • 1640 Gewölbeeinsturz • 1657 Orgel • 1666 Flachdecke • 1673 Taufstein und Taufbecken • 1676 geschnitzte Kanzel • 1680 Altarwand aus Leipzig/Torgau • 1681 Wiedereinweihung • 1731 Ratsherrenloge • 1806 Kirchturmbrand durch Blitzschlag • 1853 neues Schleifladenorgelwerk • 1904 Brand und Wiederaufbau Kirchturm • 1905 Wiedereinweihung.
Web: www.evkirche-bad-schmiedeberg.de, www.frank-arnhold.de/Seite%201-Dateien/Kirche/Stadtkirche.htm, www.bad-schmiedeberg.de/ff-kturm.htm
Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags bis sonntags von 10.00 - 12.00 und 15.00 - 17.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt, Kirchstr. 5ja, 034925 / 70370, EvKi.BSchmiedeberg@t-online.de
Quelle(n): Frank Arnhold

Foto: Frank Arnhold

06905 Bad Schmiedeberg-Pretzsch: evang. Stadtkirche St. Nikolaus (1652)
ADRESSE: Kirchstraße, 06905 Bad Schmiedeberg < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolaus Pretzsch < Kirchenkreis Wittenberg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Spätgotische Saalkirche mit flachgedecktem barockem Ausbau. Barocke Ausstattung (u.a. Hofloge).
um 1400 spätgotischer Kirchbau • 1637 durch Schweden zerstört • 1652 Neuweihe
HEILIGE(r): Nikolaus.
Web: www.evangelische-kirchgemeinde-pretzsch.de
Kontakt: Evang. Pfarramt St. Nikolaus, Elbstr.1ja, 034926 / 57381


06905 Bad Schmiedeberg-Reinharz: evang. Dorfkirche (1703)
ADRESSE: Reinharz, 06905 Bad Schmiedeberg < Kreis: Wittenberg < BLand: Sachsen-Anhalt < Deutschland
KIRCHLICH: Evangelische Kirchengemeinde Bad Schmiedeberg < Kirchenkreis Wittenberg < Landeskirche Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Schlosskirche. Zugangslose Gruft der Fam. Löser unter Orgel. Quadratischer Turm.
Turmhöhe: 45
1704 erbaut, Auftraggeber und Bauherr Heinrich Löser • um 2000 komplett restauriert.
Liegt westlich der Reinharzer Schlosses (1690-1701 erbaut).
Web: www.evkirche-bad-schmiedeberg.de
Öffnungszeiten: Sa+So 14.00 - 16.00 Uhr
Kontakt: Evang. Pfarramt Bad Schmiedeberg, Kirchstraße 5ja, 034925 / 70370, EvKi.BSchmiedeberg@t-online.de


Foto: Frank Arnhold

Fehlende Kirche neu anlegenTECHNISCHE INFORMATION:
MySQL-Suchstring: SELECT * FROM kirchbau WHERE ((land='Deutschland') AND (plz BETWEEN 5999 AND 7000)) ORDER BY plz,ort